Little Professor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Little Professor

Der Little Professor ist eine elektronische Lernhilfe für Grundschüler. Display und Zifferntastatur ähneln einem Taschenrechner, er gibt jedoch Rechenaufgaben vor, für die die Lösung einzutippen ist. Zwischen Display und Tastatur zeigt eine Illustration das Gesicht eines Mannes mit weißem Schnurrbart und Brille, an der Tastatur ein aufgeschlagenes Buch, das am Rand von zwei Händen gehalten wird.

Gebrauch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Nutzer kann zwischen einer der vier Grundrechenarten und je nach Geräteversion zwischen drei bis fünf Schwierigkeitsstufen wählen. Das Gerät zeigt von sich aus eine Gleichung an (z. B. 7 + 12 = ) und der Nutzer tippt eine Lösung ein. Ist die Lösung richtig, wippt im Display der Bart des Professors und das Gerät gibt die nächste Gleichung an. Ist die Lösung falsch, wird "EEE" angezeigt und der Nutzer hat zwei weitere Versuche, die Lösung einzugeben. Ist die Eingabe dreimal hintereinander falsch, zeigt das Gerät die richtige Lösung an. Nach jeweils zehn Aufgaben zeigt das Gerät die Anzahl der beim ersten Versuch richtigen Lösungen an.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Firma Texas Instruments brachte Little Professor 1976 auf den Markt, Verkaufspreis waren damals knapp 20 US-Dollar. Bis 1977 verkaufte sich das Produkt bereits über eine Million Mal und wurde in den 1980er Jahren zu einem weltweiten Erfolg. Auch im 21. Jahrhundert verkauft sich der Little Professor in kaum veränderter Form noch sehr gut. Wesentliche Änderung ist seit den 1990er Jahren der ausschließliche Betrieb mit eingebauten Solarzellen, während die frühen Modelle des Little Professor noch mit Batterien betrieben wurden. Auch als App für Smartphones ist der Little Professor erhältlich.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Little Professor – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien