Liudas Šukys

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Liudas Šukys (* 11. Dezember 1972 in Klaipėda) ist ein ehemaliger litauischer Politiker, Vizeminister.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur 1990 an der Martynas Mažvydas-Mittelschule Klaipėda studierte er an der Klaipėdos universitetas. Er war Mitherausgeber der Studentenzeitung „Kukutis“. Nach elf Jahren absolvierte er das Bachelorstudium der Philologie an der Vilniaus universitetas in Vilnius.[1] Er arbeitete bei UAB „Video Zounds“ als Kreationsdirektor.[2] 2008 nahm er an der Seimas-Wahl im Wahlbezirk Gargždai als Mitglied der Tautos prisikėlimo partija. Ab 2008 war er Berater des Kultusministers Remigijus Vilkaitis und danach bis 2010 dessen Stellvertreter und Vizeminister.[3] Ab 2010 leitete er die Organisation „Red institutas“ als Direktor.[4]

Liudas Šukys hat einen Sohn.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Liudas Šukys (Memento des Originals vom 11. Oktober 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vrk.lt (VRK informacija)
  2. Ką deklaruoja mūsų kandidatai („Banga“, Klaipėdos rajono laikraštis, 2008 m. spalio 6 d.)
  3. Kultūros viceministras L. Šukys atleistas kaip praradęs R. Vilkaičio politinį pasitikėjimą (Memento des Originals vom 7. Januar 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.lrytas.lt (BNS ir lrytas.lt inf. 2010-01-26 20:21)
  4. www.redinstitute.eu (Memento des Originals vom 12. September 2017 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.redinstitute.eu