LocoNet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das LocoNet ist ein dem Ethernet ähnliches Bussystem, das von der Firma Digitrax für digitale Modellbahnanlagen entwickelt wurde. Physisch wird ein sechsadriges Flachkabel mit RJ-12-Steckern verwendet, mit dem eine beliebige Topologie (Bus, Stern, Baum, nur nicht Ring) ohne Terminatoren aufgebaut werden kann. Von den inneren vier Adern sind jeweils zwei verbunden und bilden das eigentliche LocoNet, das für die Datenübertragung zwischen Eingabegeräten, Steuer- und Rückmeldebausteinen und der Zentrale (Peer_Net) genutzt wird. Die beiden äußeren Adern leiten das Signal für die Gleise zu den Boostern (Railsync_Net). Da LocoNet ein offener Standard ist, können zahlreiche Hersteller Komponenten zum Anschluss an dieses Bussystem anbieten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]