Login (Informationstechnik)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Login (Benutzeranmeldung))
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anmeldung auf einer Webseite

Als Login oder Log-in (von engl.: (to) log in = „einloggen“, „anmelden“ → „[Benutzer-]Anmeldung“, auch: Sign-in/Sign-on, Log-on usf.) wird der Vorgang bezeichnet, sich in einem Computersystem anzumelden (einzuloggen). Gewöhnlich dient der Vorgang dazu, dem Computersystem mitzuteilen, dass nun eine Sitzung beginnt und dass der Benutzer mit einem Benutzerkonto, das ihm bestimmte Zugriffsrechte gewährt, verknüpft werden möchte. Der Login dient dazu, den Benutzer zu identifizieren und zu authentifizieren.

Funktionsweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Einloggen in ein Computersystem erfolgt dadurch, dass ein Benutzername und entweder ein sicheres Passwort (oder auch Kennwort), der Besitz eines einzigartigen Identifzierungsgegenstands oder auch ein biometrisches Merkmal abgefragt werden. Nach erfolgter Authentifizierung erhält der Benutzer einen personalisierten Zugang zu dem Computersystem, wobei im Benutzerprofil festgelegt ist, auf welche Daten und Anwendungen er im Einzelnen zuzugreifen berechtigt ist (Autorisierung).[1] Handelt es sich um den Login an einem Computernetzwerk, erfolgt der Login über einen Netzwerkdienst. Mit dem Login beginnt eine sogenannte Sitzung, die durch ein Logout beendet wird. Verfügt ein Benutzer noch nicht über ein Benutzerkonto für das betreffende Computersystem, muss er sich zunächst bei dem Computersystem registrieren, um ein eigenes Konto zu erstellen.

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sicherheits- und Datenschutzaspekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um Benutzername und Passwort vor unbefugtem Zugriff zu schützen, sollte die Anmeldung an einem Computersystem über ein Netzwerk stets verschlüsselt erfolgen. Zudem können die Zugangsdaten zum Benutzerkonto potentiell durch Keylogger und Phishing während des Login-Vorgangs abgefangen werden. Insbesondere bei kritischen Anwendungen wie etwa Online-Banking ist daher oft eine Zwei-Faktor-Authentisierung erforderlich.

Diverse Internet-Anwendungen bieten an, dass ein Benutzer sich mittels des Dienstes „Anmelden mit“ auch mit seinen Zugangsdaten zu einem der großen Cloud-Anbieter wie z. B. Amazon, Apple, Facebook oder Google registrieren und anmelden kann. Dieser Dienst wird auch als Single Sign-on bezeichnet.[2] Das Benutzerkonto beim Cloud-Anbieter wird dadurch zur zentralen „Internet-Identität“, die Zugang zu diversen Online-Diensten verschafft. Der Dienst basiert z. B. auf dem OAuth-Protokoll. Die benötigten persönlichen Daten werden dem Anbieter der Internet-Anwendung (dem Drittanbieter) während des Logins vom Cloud-Anbieter übermittelt. Der Drittanbieter wird im Rahmen des "Anmelden mit"-Dienstes in der Regel berechtigt, auf den Namen, die E-Mail-Adresse und das Profilbild zuzugreifen. Google empfiehlt, diese Berechtigung nur dann zu erteilen, wenn man der Website oder App vertraut.[3] „Anmelden mit“ erspart dem Benutzer einerseits die Verwaltung zahlreicher Passwörter, andererseits werden dem Cloud-Anbieter jeweils Informationen über das eigene Verhalten mitgeteilt. Sollten die Zugangsdaten zum Cloud-Anbieter in falsche Hände geraten, erhält der Angreifer zudem Zugriff auf alle verknüpften Dienste.[4][5][6] Facebook übermittelt zudem das öffentliche Profil und die Freundesliste; weitere Daten können übermittelt werden, wenn der Nutzer dies nicht explizit ausschließt.[2] Apple ermöglicht dem Benutzer, seine persönliche E-Mail-Adresse vor dem Drittanbieter zu verbergen.[7][8]

Rechner-zu-Rechner-Kommunikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben der Form des interaktiven Logins wird der Begriff Login auch in Bezug auf das Anmelden eines Rechners in einem Netz via DHCP, SMB, RADIUS oder einem anderen Protokoll verwendet.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Quizsendungen wird der Begriff einloggen auch als „verbindliche Eingabe für Quizantworten in den Computer“ verwendet.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Login – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary: einloggen – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Wiktionary: Log-in – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Authentisierung, Authentifizierung und Autorisierung. Von Agnieszka Czernik, datenschutzbeauftragter-info.de, Intersoft Consulting Services AG, 24. Juni 2016
  2. a b „Facebook Login“ – Was sagt der Datenschutz zum Single Sign On? Von Cornelia Brinks, datenschutz-notizen.de, DSN Holding GmbH, Bremen, 8. März 2015
  3. Google-Konto zur Anmeldung in anderen Websites oder Apps verwenden. Google Support
  4. Login per Facebook-Connect – Datenschutzkonformer Einsatz möglich. datenschutzbeauftragter-info.de, 20. August 2014
  5. "Sign in with Apple" - So funktioniert Apples privater Log-in-Dienst. t-online.de 14. Oktober 2019
  6. Log-in-Dienst: Anmeldung mit Facebook regelmäßig prüfen. Von Alexander Kuch, teltarif.de Onlineverlag GmbH, Berlin, 8. Dezember 2019
  7. "Anmelden mit Apple": Apples Login-Dienst wird Pflicht. Von Leo Becker, heise online, 4. Juni 2019
  8. "Mit Apple anmelden" verwenden. Apple Support