Los Angeles Monarchs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Los Angeles Monarchs
Gründung 1941
Auflösung 1950
Geschichte Los Angeles Monarchs
1941–1950
Standort Los Angeles, Kalifornien
Liga Southern California Hockey League (1941–1944)
Pacific Coast Hockey League (1944–1950)

Die Los Angeles Monarchs waren ein US-amerikanisches Eishockeyfranchise der Pacific Coast Hockey League aus Los Angeles, Kalifornien.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Los Angeles Monarchs wurden 1941 als Amateurmannschaft gegründet. Zunächst spielten sie drei Jahre lang in der Southern California Hockey League, ehe das Franchise zur Saison 1944/45 in deren Nachfolgewettbewerb, die Profiliga Pacific Coast Hockey League, wechselte. Die erfolgreichste Spielzeit der Mannschaft war die Saison 1946/47, in der sie den Lester Patrick Cup, den Meistertitel der PCHL, gewann. Zwar war die Mannschaft auch in der Folgezeit sportlich erfolgreich, jedoch stellte sie im Anschluss an die Saison 1949/50 den Spielbetrieb ein.

Saisonstatistik (PCHL)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlagen nach Overtime SOL = Niederlagen nach Shootout, Pts = Punkte, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, PIM = Strafminuten

Saison GP W L T OTL SOL Pts GF GA Platz Playoffs
1944-45 18 11 7 0 22 94 84 2., South
1945-46 40 17 23 0 34 189 208 4., South
1946-47 60 36 24 0 72 308 260 2., South Lester Patrick Cup
1947-48 66 36 26 4 76 306 270 1., South
1948-49 70 28 33 9 65 246 271 4., South
1949-50 70 30 30 10 70 259 247 2., South

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]