Love Songs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Love Songs
Kompilationsalbum von The Beatles
Veröffentlichung 21. Oktober 1977 (USA)
19. November 1977 (GB)
Label Parlophone (GB) / Capitol Records (USA) /Odeon (Deutschland) / EMI
Format LP, MC
Genre Pop
Anzahl der Titel 25
Laufzeit 59 min 24 sec

Besetzung

Produktion George Martin, Phil Spector bei The Long and Winding Road
Studio Abbey Road Studios, London; Apple Studio (The Long and Winding Road)
Chronologie
The Beatles at the Hollywood Bowl
(1977)
Love Songs The Beatles Collection
(1978)

Love Songs (englisch ‚Liebeslieder‘) ist das vierte Kompilationsalbum der britischen Gruppe The Beatles nach deren Trennung, das bisher veröffentlichte Aufnahmen beinhaltet. Das Album erschien am 19. November 1977 in Großbritannien, am 21. Oktober 1977 in den USA und in Deutschland.

Entstehung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Schallplattenvertrag zwischen EMI und den Beatles lief am 6. Februar 1976 aus, sodass die EMI ab diesem Zeitpunkt berechtigt war, Kompilationsalben ohne Einholung der Zustimmungen der Beatles zu veröffentlichen. Als erstes erschien das Doppelalbum Rock ’n’ Roll Music , das im weiteren Sinne rockige Lieder der Beatles umfasst, im darauffolgenden Jahr folgte Love Songs, das Liebeslieder der Beatles beinhaltet.

Erstmals waren zwei Lieder, die bis dato nur auf B-Seiten von Singles erhältlich waren, auf einem britischen Album in Stereo erhältlich: This Boy und Yes It Is. Bei den neuen Stereoabmischungen handelt es sich um sogenanntes Duophonic-Stereo (Fake Stereo). Bei In My Life und Norwegian Wood (This Bird Has Flown) der britischen Ausgabe wurde der Gesang durch die Abmischung mehr mittig gesetzt. Weiterhin wurden bei den Liedern der britischen Version des Albums die beiden Stereokanäle vertauscht. Wer diese Abmischungen vorgenommen hat, ist nicht dokumentiert.

In den USA erreichte Love Songs Platz 24 der Billboard 200 und war somit neben The Early Beatles das zweite The-Beatles-Album, das nicht mehr die Top-Ten erreichte. Im Juli 2000 wurde das Album in den USA mit Multi-Platin für drei Millionen verkaufter Einheiten ausgezeichnet.[1] In Großbritannien erreichte das Album Platz 7 der Charts und in Deutschland konnte sich das Album nicht in den Charts platzieren.

Das Album Love Songs wurde in Kanada in einer limitierten Auflage auf gelbem Vinyl gepresst.[2]

In der DDR wurde das Album ebenfalls gepresst, die Schallplattencover wurden in der Bundesrepublik Deutschland hergestellt und in die DDR exportiert. Das Album (Katalognummer: ODEON/VEB F 666.219/20) war ausschließlich in Intershops der DDR, wahrscheinlich ab 1977, erhältlich.[3][4]

Wiederveröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1982 wurde das Album in Spanien mit einem komplett veränderten Cover wiederveröffentlicht.[5]

Das Album Love Songs wurde bisher nicht legal auf CD veröffentlicht.

Covergestaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Design des Covers stammt von Roy Kohara und Kenneth R. Anderson. Das Originalinnenfoto des Klappcovers aus dem Jahr 1968 stammt von Richard Avedon, das im Jahr 1977 durch Alan Williams auf Wunsch von Kenneth R. Anderson verändert wurde. Bei der Erstauflage wurde das Pappcover in seiner Substanz einem Ledereinband nachempfunden. In den USA wurde ein 28-seitiges Heft beigelegt, das die Texte der Lieder enthält.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seite 1
Nummer Lied Autor Leadgesang Länge Erstveröffentlichung
01 Yesterday Lennon/McCartney McCartney 2:03 Album Help!
02 I’ll Follow the Sun Lennon/McCartney McCartney 1:47 Album Beatles for Sale
03 I Need You Harrison Harrison 2:27 Album Help!
04 Girl Lennon/McCartney Lennon 2:33 Album Rubber Soul
05 In My Life Lennon/McCartney Lennon 2:24 Album Rubber Soul
06 Words of Love Buddy Holly Lennon/McCartney 2:38 Album Beatles for Sale
07 Here, There and Everywhere Lennon/McCartney McCartney 2:22 Album Revolver
Seite 2
Nummer Lied Autor Leadgesang Länge Erstveröffentlichung
08 Something Harrison Harrison 3:01 Album Abbey Road
09 And I Love Her Lennon/McCartney McCartney 2:38 Album A Hard Day’s Night
10 If I Fell Lennon/McCartney Lennon 2:18 Album A Hard Day’s Night
11 I’ll Be Back Lennon/McCartney Lennon 2:21 Album A Hard Day’s Night
12 Tell Me What You See Lennon/McCartney Lennon/McCartney 2:35 Album Help!
13 Yes It Is Lennon/McCartney McCartney 2:38 Single-B-Seite von Ticket to Ride
Seite 3
Nummer Lied Autor Leadgesang Länge Erstveröffentlichung
14 Michelle Lennon/McCartney McCartney 2:40 Album Rubber Soul
15 It’s Only Love Lennon/McCartney Lennon 1:55 Album Help!
16 You’re Going to Lose That Girl Lennon/McCartney Lennon 2:16 Album Help!
17 Every Little Thing Lennon/McCartney Lennon/McCartney 2:01 Album Beatles for Sale
18 For No One Lennon/McCartney McCartney 1:59 Album Revolver
19 She’s Leaving Home Lennon/McCartney McCartney 3:35 Album Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band
Seite 4
Nummer Lied Autor Leadgesang Länge Erstveröffentlichung
20 The Long and Winding Road Lennon/McCartney McCartney 3:37 Album Let It Be
21 This Boy Lennon/McCartney Lennon/McCartney 2:12 Single-B-Seite von I Want to Hold Your Hand
22 Norwegian Wood (This Bird Has Flown) Lennon/McCartney Lennon 2:05 Album Rubber Soul
23 You’ve Got to Hide Your Love Away Lennon/McCartney Lennon 2:07 Album Help!
24 I Will Lennon/McCartney McCartney 1:46 Album The BEATLES
25 P.S. I Love You Lennon/McCartney McCartney 2:02 Album Please Please Me

Chartplatzierungen des Albums[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Album Datum der Veröffentlichung Beste Charts-Platzierung Label Katalognr.
Typ Titel GB Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten DE DeutschlandDeutschland GB Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten DE DeutschlandDeutschland GB Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten DE DeutschlandDeutschland
Kompilation Love Songs 19. Nov. 1977 21. Okt. 1977 21. Okt. 1977 7 24 Parlophone
PCSP721
Capitol
SKBL11711
Odeon
1C 172-06550/1
Platzierungen
Rangliste Höchster Platz
Top 100 Albums 1977 der kanadischen Zeitschrift RPM 18[6]
Neuseeländische Charts (1977) 3[7]
Norwegische Charts (1977) 20[8]
Auszeichnungen
Land Auszeichnung
Kanada: Music Canada Platinum record icon.svg Platin[9]
Vereinigtes Königreich: British Phonographic Industry Silver record icon.svg Silber[10]
Vereinigte Staaten: Recording Industry Association of America Platinum record icon.svg 3× Platin[11]

Auskopplungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Promotion-Single

In den USA[12] wurde im Oktober 1977 eine Promotion-Vinyl-Single veröffentlicht, die die Lieder Girl / You’re Going to Lose That Girl enthält. Die Single wurde an Radiostationen versandt. Capitol Records entschied aber die Single (Katalognummer: Capitol 4506) nicht zu veröffentlichen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Multi-Platin-Auszeichnung
  2. Kanada Gelbes Vinyl Love Songs
  3. DDR-Version Love Songs
  4. DDR-Version Love Songs 2
  5. Spanische Version aus 1982 Love Songs
  6. Library and Archives Canada: Image : RPM Weekly. 17. Juli 2013, abgerufen am 6. Februar 2017 (englisch).
  7. Steffen Hung: charts.org.nz - The Beatles - Love Songs. Abgerufen am 6. Februar 2017.
  8. Steffen Hung: norwegiancharts.com - The Beatles - Love Songs. Abgerufen am 6. Februar 2017.
  9. musiccanada.com: Gold/Platinum. Music Canada, abgerufen am 6. Februar 2017 (englisch).
  10. Certified Awards - Search page. British Phonographic Industry, abgerufen am 6. Februar 2017 (englisch, Suche nicht direkt verlinkbar. Keywords: Love Songs, Search by: Title, By Format: Album und den Haken bei Exact match setzen. Album anschließend auf Seite 3 auffindbar.).
  11. riaa.com: THE BEATLES: LOVE SONGS. Recording Industry Association of America, 26. Juli 2000, abgerufen am 6. Februar 2017.
  12. USA-Promotion-Single (Replika) Girl