Lupane

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lupane ist ein 976 m hoch gelegener Ort mit 1.600 Einwohnern (2006) und Provinzhauptstadt der Provinz Matabeleland North in Simbabwe. Sie liegt an der Straße, die von der Provinzhauptstadt Bulawayo nach Hwange verläuft.

Lupane ist eine Hochburg des Movement for Democratic Change (MDC). Bei den letzten Wahlen gab es fast 300 Tote und fast 200 Fälle von Folter unter Anhängern der MDC durch die Milizen der ZANU-PF.

Lupane ist ein vollständig ländlich geprägtes, semiarides Gebiet, wo im Norden zu Gokwe hin die Bewohner etwas Baumwolle anbauen und an den Flussläufen auch Mais, das im Übrigen aber von Überweidung der kargen Flächen bedroht ist.

Lupane hat Grund- und Sekundarschulen. Das Krankenhaus in Lupane, das St. Luke’s Hospital, wurde in den 1950er Jahren von der Saarländerin Hanna Davis-Ziegler und dem Missionar Odilo Weeger gegründet und aufgebaut.[1][2] Lupane ist Sitz der Lupane State University[3], mit deren Bau Mai 2006 begonnen wurde und die eine landwirtschaftliche, eine wirtschaftliche sowie eine sozialwissenschaftliche Fakultät hat.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anna Katharina Hanserl: St. Luke’s Hospital- Zimbabwe, Lupane. 2012, abgerufen am 12. Mai 2019.
  2. Mandla Tshuma: Remembering Fr. Odilo Weeger, who left an indelible ink on Matabeleland soil. In: Religion in Zimbabwe. Religion in Zimbabwe, 3. August 2011, abgerufen am 12. Mai 2019.
  3. a b Lupane State University. Abgerufen am 12. Mai 2019.

Koordinaten: 18° 55′ S, 27° 46′ O