Mühlsdorf (Kraftsdorf)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mühlsdorf
Gemeinde Kraftsdorf
Koordinaten: 50° 53′ 55″ N, 12° 0′ 27″ O
Höhe: etwa 293 m ü. NN
Einwohner: 345
Eingemeindung: 1. Juli 1950
Eingemeindet nach: Töppeln
Postleitzahl: 07586
Vorwahl: 0365
Karte
Lage von Mühlsdorf in Kraftsdorf
Mühlsdorf
Mühlsdorf

Mühlsdorf ist ein Ortsteil von Kraftsdorf im Landkreis Greiz in Thüringen.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es liegt etwa 293 Meter über NN auf einer Buntsandsteinhochfläche zwischen dem Erlbach- und Schafbachtal acht Kilometer von Gera entfernt. Die Flur des Ortsteils befindet sich hauptsächlich südlich der Bundesautobahn 4 in stark kupiertem Gelände. Die Landesstraße 1070 verläuft im Tal von Gera Richtung Hermsdorf.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mühlsdorf ist ein Straßendorf slawischen Ursprungs. Es wurde 1330 erstmals urkundlich erwähnt.[1] Die Kirche des Ortsteils wurde 1650 erbaut. Von 1701 bis 1952 gingen die Kinder im Dorf zur Schule. Am 1. Juli 1950 fand die Eingemeindung nach Töppeln und am 5. März 1956 nach Kraftsdorf statt.[2] Heute wohnen 345 Personen im Ort.

Mühlsdorf, Dorfkirche

Rittergut Mühlsdorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Rittergut Mühlsdorf war ein Rittergut. Mit dem Besitz des Rittergutes verbunden war die Patrimonialgerichtsbarkeit in Form der Erbgerichtsbarkeit über Ort und Flur Mühlsdorf. Die niedere Gerichtsbarkeit wurde zum 1. Januar 1855 aufgehoben.

Das Rittergut Mühlsdorf und das Rittergut Pörsdorf entstanden 1672 durch Erbteilung des Ritterguts Töppeln. Die Rittergüter Pörsdorf und Mühlsdorf waren nun im Eigentum unterschiedlicher Angehöriger der Familie von Ende. Seit 1706 waren beide Güter im Besitz des gleichen Eigentümers. Dies war zunächst die Familie von Ende, seit 1757 Senft von Pilsach, seit 1804 von Flanz und seit 1821 Kretschmar.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch.Verlag Rockstuhl, Bad Langensalza, 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 186.
  2. Mühlsdorf auf der Website der Gemeinde Kraftsdorf. Abgerufen am 22. Februar 2021.
  3. Rudolf Diezel: Übersicht über die Bestände des Landesarchivs Greiz. 1963, S. 125–126, 129.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Mühlsdorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien