Magdalena-Ratte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Magdalena-Ratte
Systematik
Überfamilie: Mäuseartige (Muroidea)
Familie: Wühler (Cricetidae)
Unterfamilie: Neotominae
Tribus: Neotomini
Gattung: Xenomys
Art: Magdalena-Ratte
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Xenomys
Merriam, 1892
Wissenschaftlicher Name der Art
Xenomys nelsoni
Merriam, 1892

Die Magdalena-Ratte (Xenomys nelsoni) ist eine in Mittelamerika lebende Nagetierart aus der Gruppe der Neuweltmäuse.

Magdalena-Ratten erreichen eine Kopfrumpflänge von rund 16 Zentimetern, hinzu kommt ein 14 bis 17 Zentimeter langer Schwanz. Ihr Fell ist an der Oberseite rötlich oder rotbraun gefärbt, der Bauch ist weiß. Über jedem Auge und hinter jedem Ohr befindet sich ein weißer Fleck, auch der Bereich der Oberlippe ist weiß gefärbt. Die relativ großen Ohren sind nackt, der Schwanz hingegen dicht behaart.

Diese Nagetiere sind nur von drei Stellen in den mexikanischen Staaten Colima und Jalisco bekannt. Ihr Lebensraum sind Wälder nahe der Küste.

Über die Lebensweise ist wenig bekannt. Die Tiere sind nachtaktive Baumbewohner, die schnell und geschickt im Geäst klettern können. Zur Ruhe ziehen sie sich in Baumhöhlen zurück. Auch über den Gefährdungsgrad ist wenig bekannt; die IUCN listet sie als nicht gefährdet, was aber veraltet ist.

Die Magdalena-Ratte ist eng mit den Amerikanischen Buschratten (Neotoma) verwandt und wird manchmal in diese Gattung eingegliedert.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ronald M. Nowak: Walker's Mammals of the World. 2 Bände. 6. Auflage. Johns Hopkins University Press, Baltimore MD u. a. 1999, ISBN 0-8018-5789-9.
  • Don E. Wilson, DeeAnn M. Reeder (Hrsg.): Mammal Species of the World. A taxonomic and geographic Reference. 2 Bände. 3. Auflage. Johns Hopkins University Press, Baltimore MD 2005, ISBN 0-8018-8221-4.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Xenomys nelsoni in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2006. Eingestellt von: J. Baillie, 1996. Abgerufen am 1. August 2008