Maghera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Maghera, Stadtzentrum (2007)
Ulster Bank, Maghera (2006)

Maghera (irisch: Machaire Rátha; engl.: „Ebene des Ringforts“) ist eine Stadt im Nordosten Irlands im County Londonderry in Nordirland.

Der Ort[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort Maghera entstand um die St. Lurach’s Church, die – ursprünglich als Kloster – um das Jahr 500 begründet wurde. Heute gehört Maghera zum District Mid Ulster.

Parlamentarisch gehört Maghera zu Mid Ulster. Beim Census 2001 wurde für Maghera eine Einwohnerzahl von 3711 Personen ermittelt (nach 2876 beim Census 1991). Davon waren 72,4 % römisch-katholisch, während 27,1 % einen protestantischen Hintergrund hatten.[1] Während des Nordirlandkonflikts kamen in Maghera 14 Menschen ums Leben.

Bereits 1830 war es am 12. Juli bei Oranier-Paraden zu Auseinandersetzungen gekommen, in deren Folge mehrere Häuser katholischer Bewohner von Protestanten niedergebrannt wurden.[2]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maghera liegt am Kreuzungspunkt der von Osten kommenden A42 mit der nord-südlich verlaufenden A29 und nur 1 km von der A6 entfernt, die Belfast mit Derry verbindet.

An den Bahnverkehr war Maghera von 1880 bis 1959 angeschlossen.

Archäologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maghera gehört zu den Orten in Irland, wo Cross Slabs gefunden wurden. Nördlich von Maghera befindet sich die Wallanlage Dunglady, das Court tomb von Tamnyrankin und der Tirnony Dolmen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Orte gleichen Namens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maghera ist auch der Name eines Townlands sowie eines Berges im Co. Clare, nördlich von Limerick, auf dessen Gipfel sich ein 122 Meter hoher Sendemast befindet (Koordinaten: 52°58'6"N 8°43'6"W).[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Maghera – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Area Profile of Maghera - Based on 2001 Census bei Northern Ireland Neighbourhood Information Service (NINIS, abgerufen am 19. August 2011).
  2. Parades and Marches - Chronology 2: Historical Dates and Events: 12 July 1830 auf cain.ulst.ac.uk (engl.)
  3. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 15. März 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.irish-tv.com

Koordinaten: 54° 50′ 38″ N, 6° 40′ 23″ W