Magira (Fantasywelt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ursprünglicher Schriftzug des ersten Regelwerkes 1977

Magira ist eine Fantasy-Welt, die seit 1966 von der Fantasy-Vereinigung FOLLOW (Fellowship Of The Lords Of The Lands Of Wonder) entwickelt wird. Die Welt Magira liegt unter anderem dem Rollenspiel Abenteuer in Magira und einem Romanzyklus von Hugh Walker zugrunde. Das Ewige Spiel, eine kontinuierliche Spielrunde des Strategiespiels Armageddon, spielt ebenfalls auf dieser Fantasywelt. Ursprünglich basierte auch das Rollenspiel Midgard auf Magira.

Aufbau der Welt Magira[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich bestand Magira aus mehreren Kontinenten, die um ein Binnenmeer herum angeordnet und vom Endlosen Ozean umgeben sind. Die Welt enthielt viele Länder und Kulturen, die unterschiedlichen Vorbildern aus Antike und Mittelalter nachempfunden sind. Dabei entspricht die geographische Anordnung der einzelnen Länder auf dem Urkontinent Magira in groben Zügen der geographischen Anordnung der Vorbildkulturen in der realen Welt. So liegt beispielsweise das dem frühmittelalterlichen Britannien ähnliche Land Albyon im Nordwesten Magiras, so wie das reale Britannien im Nordwesten der im Mittelalter bekannten Welt liegt. Aufgrund der Vergrößerung des Vereines und immer neuer Kulturen wurden im Laufe der Jahrzehnte mehrere weitere "Welten" hinzugefügt, die über den "Endlosen Ozean" miteinander verbunden sind. So gibt es die Yddia oder "Westliche Welt", die Estliche sowie eine kleinere aus vielen Inseln bestehende "Randwelt" und einen Pol. Die Nähe zu realen irdischen Vorbildern wurde dabei immer mehr verlassen, inzwischen existieren auf der Welt Magira auch Zwergenreiche, Elfenwelten, geflügelte Humanoide, finstere Horden, Gestaltwandler u.v.m.

Die Erstauflage des Regelwerks von Jürgen Franke Empires of Magira erschien 1977 im Format A5 und hatte eine Auflage von 20 Stück. Der Eigenverlag nannte sich Abenteuerrunde Gbr.

Magira und Midgard[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Rollenspiel Midgard wurde von den FOLLOW-Mitgliedern Elsa und Jürgen Franke entwickelt und war zunächst in Magira angesiedelt. 1987 erfolgte jedoch aus lizenzrechtlichen Gründen die Trennung, und für Midgard wurde eine neue Welt, die Welt Midgard, entwickelt. Diese Welt ist in ihrer Konzeption Magira sehr ähnlich, so dass vorhandene Charaktere, Schauplätze, Abenteuer und Kampagnen leicht übertragen werden konnten.

Das Jahrbuch Magira[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Magira ist zugleich der Titel eines Fantasy-Jahrbuchs, in dem insbesondere Buchbesprechungen, Interviews mit deutschen und ausländischen Autoren und sekundärliterarische Artikel erscheinen. Ein kleiner Storyteil beinhaltet Werke unterschiedlicher Autoren, die sich zum überwiegenden Teil nicht mit Magira auseinandersetzen. Von daher ist der Titel des Jahrbuches etwas irreführend. vgl. [1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]