Manassas (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Manassas (1972)

Manassas war eine US-amerikanische Rockband, die von Stephen Stills 1971 gegründet wurde.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stills gründete die Band, nachdem er mit einigen der Musiker bereits auf seinem Soloalbum Stephen Stills 2 (1971) und der dazugehörigen Tournee zusammengearbeitet hatte. Als Rhythmusgitarristen gewann er Chris Hillman, der vorher Bass bei The Byrds und Gitarre bei den Flying Burrito Brothers gespielt hatte. Der Schlagzeuger Dallas Taylor hatte seit 1969 sowohl mit Stills, als auch mit Crosby, Stills, Nash (& Young) gespielt. Stills benannte seine Band nach der Stadt Manassas in Virginia, als er und seine Mit-Musiker sich für ein Foto auf dem alten Bahnhof von Manassas fotografieren ließen.[1] Das Foto ist auch das Cover-Bild ihres gleichnamigen ersten Albums, dessen Songs mehrheitlich aus der Feder von Stephen Stills stammten.

Manassas erschien im Mai 1972 als Doppel-LP. Daraufhin machte die Band eine Tournee, die sie auch durch Europa führte. Stills lernte während des Touraufenthaltes in Paris Véronique Sanson kennen, die er 1973 heiratete. Bereits nach dem zweiten Album Down The Road löste sich die Band Ende 1973 wieder auf. Hillman schloss sich daraufhin der Supergroup Souther-Hillman-Furay Band an und brachte zudem Harris, Lala und Perkins mit in die Band ein. Stills setzte derweil seine Solokarriere fort. 2009 stellte die Plattenfirma Rhino Records aus unveröffentlichtem Material der Band das Album Pieces zusammen.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[2][3]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE  UK  US
1972 Manassas DE34
(2 Wo.)DE
UK30
(5 Wo.)UK
US4
Gold
Gold

(30 Wo.)US
1973 Down the Road UK33
(2 Wo.)UK
US26
(18 Wo.)US

Weitere Alben

  • 2009: Pieces

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[2]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 US
1972 It Doesn’t Matter
Manassas
US61
(7 Wo.)US
B-Seite: Fallen Eagle
Rock & Roll Crazies
Manassas
US92
(3 Wo.)US
B-Seite: Colorado
1973 Isn’t It About Time
Down the Road
US56
(8 Wo.)US
B-Seite: So Many Times

Weitere Singles

  • 1973: Guaguanco De Vero / Down the Road

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Manassas (band) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vgl. die Liner-Notes von Stephen Stills im Booklet zum Album Pieces (2009).
  2. a b Chartquellen: DE UK US
  3. Auszeichnungen für Musikverkäufe: US