Mannschaftsheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Mannschaftsheim, manchmal auch Mannheim abgekürzt, ist eine gastronomische Einrichtung in der Kaserne für alle Mannschaftsdienstgrade und zivilen Mitarbeiter der Bundeswehr.

Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Mannschaftsheimen wird die gastronomische Betreuung und Versorgung der Soldaten und zivilen Arbeitnehmer der Bundeswehr sichergestellt. Mannschaften, Unteroffiziere und Zivilbedienstete können in den Kantinen kostengünstig Speisen und Getränke sowie Waren des täglichen Bedarfs (Zeitungen, Zahncreme, Rasierer, Shampoo etc.) kaufen. In den meisten Mannschaftsheimen stehen Fernsehgeräte und Internetzugänge zur Verfügung.

Betrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaftsheime werden von privaten Pächtern betrieben. Diese privaten Pächter sind unter dem Dach der (HBG) Heimbetriebsgesellschaft mbH & Co. KG in Bonn organisiert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]