Mariä-Entschlafens-Kirche (Lwiw)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mariä-Entschlafens-Kirche mit Korntjak-Turm und Kapelle

Die Mariä-Entschlafens-Kirche (ukrainisch Успенська церква) ist ein Kirchenkomplex in der Altstadt von Lwiw in der Ukraine. Er wurde im 16. und 17. Jahrhundert im Renaissance-Stil erbaut und gehört heute zur Ukrainischen Autokephalen Orthodoxen Kirche.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1340 brannte eine Kirche zu den drei Heiligen ab. Von 1547 bis 1549 wurde an deren Stelle eine Mariä-Entschlafens-Kirche durch die orthodoxe Bruderschaft errichtet, die nach ihrem Stifter auch Wallachenkirche genannt wurde. 1571 brannte diese ab.

1572 bis 1578 wurde ein 66 Meter hoher Turm errichtet. 1574 begann der Bau einer Kapelle zu den drei Heiligen, die 1591 geweiht wurde.

Von 1591 bis 1629 wurde daneben die jetzige Mariä-Entschlafens-Kirche vom italienischen Architekten Paolo Romano gebaut.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mariä-Entschlafens-Kirche (Lwiw) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 49° 50′ 31″ N, 24° 2′ 4″ O