Mark Burton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Mark Burton
Spielerinformationen
Geburtstag 18. Mai 1974
Geburtsort WellingtonNeuseeland
Größe 180cm
Position Mittelfeld
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1994–1995
1995–1998
1998–1999
1999–2000
2000–2004
Werder Bremen II
VfL Osnabrück
Kickers Emden
VfB Lübeck
Football Kingz
31 0(0)
68 (11)
25 0(5)
11 0(1)
69 0(2)
Nationalmannschaft
1998–2003 Neuseeland 15 0(5)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Mark Burton (* 18. Mai 1974 in Wellington) ist ein ehemaliger neuseeländischer Fußballspieler, der zu seiner aktiven Zeit in Deutschland und in seinem Heimatland, sowie in der neuseeländischen Nationalmannschaft spielte.

Karriere[Bearbeiten]

In Deutschland begann Burton seine Karriere bei der Reservemannschaft von Werder Bremen in der Regionalliga Nord, wo er bis 1995 aktiv war. Zur Saison 1995/1996 wechselte er zum VfL Osnabrück und spielte dort bis 1998, bevor er zu Kickers Emden transferiert wurde. Nach nur einem Jahr in Emden wechselte er schließlich zu seiner letzten Station in Deutschland: Ein Jahr spielte Burton für den VfB Lübeck, ehe er 2000 in seine Heimat zu den Football Kingz wechselte und dort bis 2004 aktiv war.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Für die neuseeländische Nationalmannschaft bestritt Burton den OFC-Nationen-Pokal 1998 und 2002, 1998 schoss er gegen Australien das entscheidende Siegtor zum Titelgewinn. Außerdem spielte er beim Konföderationen-Pokal 1999 in Mexiko und 2003 in Frankreich für sein Land.

Erfolge[Bearbeiten]

  • OFC-Nationen-Pokalsieger 1998
  • Teilnehmer Konföderationen-Pokal 1999 und 2003

Weblinks[Bearbeiten]