Marketing-Automation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Marketing-Automation, auch Marketing-Automatisierung genannt, ist eine softwaregestützte Methode um Marketingprozesse zu automatisieren. Dabei werden Nutzerprofile basierend auf deren Nutzerverhalten mit Informationen angereichert, um automatisierte Kampagnenprozesse für individuelle Kommunikation einzurichten.

Funktionsweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die meisten Lösungen für Marketing-Automation kombinieren Funktionalitäten aus CRM-Systemen, Web-Analyse, E-Mail-Marketing, Social-Media-Werbung sowie Retargeting. Die meisten Marketing-Automations-Lösungen setzen ihren Schwerpunkt im sogenannten Lead-Nurturing. Der Lead-Nurturing-Prozess beginnt mit der Leadgenerierung. Darüber hinaus gibt es aber auch noch ganzheitlichere Systeme, die neben den genannten Funktionalitäten auch Funktionen zur Landingpage-Erstellung, Conversion-Optimierung und Content-Erstellung beinhalten[1].

Methode[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die eigentliche Marketing-Automatisierung beginnt mit dem Erhalt eines Leads z. B. in Form einer E-Mail-Adresse. Ab diesen Moment wird ein Nutzerprofil im Marketing-Automation-System gespeichert, das mit jeder weiteren Interaktion mit Website, E-Mails, Anzeigen, Social-Media-Posts… mit individuellen Daten angereichert werden kann. Die meisten Marketing-Automatisierungslösungen bieten auch eine Scoringfunktionalität an, über die der Reifegrad eines Kontakts verifiziert werden kann. Damit kann die Customer Journey auf den eigenen Webseiten getrackt werden und passende Interaktionen stattfinden.

Definitionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Literatur findet man verschiedene Definitionen:

„Marketing-Automation ist ein Database-gestützter, ganzheitlicher Marketing- und Kommunikationsprozess, oft unter Zuhilfenahme moderner Kampagnenmanagement- und Reportingtools. Das Ergebnis sind die automatisierte kosten-, bedarfs- und zeitorientierte Kommunikation von Angeboten an Kunden und Interessenten sowie eine deutliche Steigerung der Kundenbindung.“

Kerstin Plehwe: Marketing-Automation und Kampagnenmanagement, 2002, S. 35.

„Unter Marketing Automation wird im Folgenden die Steuerung und Unterstützung der kundenbezogenen Geschäftsprozesse im Marketing verstanden, insbesondere im kontaktunterstützenden und administrativen Bereich.“

Englbrecht, Hippner und Wilde: Marketing Automation – Grundlagen des Kampagnenmanagements, 2004, S. 339.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Diego Wyllie: Marketing-Automation: 16 moderne All-in-One-Lösungen im Überblick, 16. Januar 2016, zugegriffen am 22. Dezember 2017
  • Plehwe, Kerstin. „Marketing-Automation und Kampagnenmanagement – Moderne Instrumente für den Erfolg des Dialogmarketing“. In Das Mailing, von Heinrich Holland, S. 33–44. Wiesbaden: Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler, 2002
  • Englbrecht, Andreas; Hippner, Hajo und Wilde, Klaus D. „Marketing Automation – Grundlagen des Kampagnenmanagements“. In IT-Systeme im CRM, von Hajo Hippner und Klaus D. Wilde, S. 334–372. Springer Fachmedien, 2004

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Olaf Kopp: Was ist Marketing Automation bzw. Marketing-Automatisierung? 5. Dezember 2017, abgerufen am 22. Dezember 2017.