Marko (Meligo)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marko
Marko (Osttimor)
Marko
Marko
Koordinaten 8° 53′ S, 125° 13′ O-8.8816666666667125.21027777778Koordinaten: 8° 53′ S, 125° 13′ O
Cailaco Subdistrikt.png
Basisdaten
Staat Osttimor

Distrikt

Bobonaro
Subdistrikt Cailaco
Suco Meligo
Höhe 182 m

Marko ist ein Ort im osttimoresischen Suco Meligo (Distrikt Bobonaro). Hier befindet sich der Verwaltungssitz des Subdistrikts Cailaco, weswegen Marko in manchen Berichten fälschlicherweise auch als Cailaco bezeichnet wird.

Marko liegt auf einer Meereshöhe von 182 m, im Nordwesten des Sucos Meligo, zwischen den Flüssen Bulobo und Hatopoci, die später in den Nunura münden. Mit dem Ort Liabote (Lia Bote) bildet Marko eine geschlossene Siedlung.[1] Sie verfügt über einen Hubschrauberlandeplatz, ein kommunales Gesundheitszentrum und eine Grundschule,[2] die Escola Primaria Meligo.[3] Durch Marko führt die Überlandstraße von Maliana nach Hatolia Vila.

Geschichte[Bearbeiten]

Marko war bereits während der indonesischen Besatzungszeit (1975 bis 1999) Hauptort von Meligo. Hier gab es einen Stützpunkt der Streitkräfte Indonesiens.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Timor-Leste GIS-Portal (Memento vom 30. Juni 2007 im Internet Archive)
  2. UNMIT: Timor-Leste District Atlas version02, August 2008 (PDF; 522 kB)
  3. Liste der Wahllokale zu den Parlamentswahlen in Osttimor 2007 (PDF-Datei; 118 kB)
  4. CAVR-Abschlussbericht: 07.2 Unlawful Killings and Enforced Disappearances (englisch; PDF; 2,3 MB)