Marktbewertungsfunktion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter einer Marktbewertungsfunktion wird in den Gebieten Finanzierung und Investitionsrechnung in der Regel eine Funktion verstanden, die (zukünftige) ungewisse Zahlungsströme auf einen (jetzigen) Wert (gemessen in Geld) abbildet.

Sie kann z. B. so definiert sein:

  • Sei
  • dann gilt:
    • heißt Marktbewertungsfunktion.

Häufig wird als Eigenschaft für eine Marktbewertungsfunktion Wertadditivität angenommen, u. a. weil sich damit einfacher rechnen lässt.