Masanori Matsuyama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Liste der entdeckten Asteroiden: 19
(4459) Nusamaibashi 30. Januar 1990 [1]
(4584) Akan 16. März 1990 [1]
(5064) Tanchozuru 16. März 1990 [1]
(5215) Tsurui 9. Januar 1991 [1]
(5291) Yuuko 20. Dezember 1990 [1]
(5293) Bentengahama 23. Januar 1991 [1]
(5686) Chiyonoura 20. Dezember 1990 [1]
(5848) Harutoriko 30. Januar 1990 [1]
(6098) Mutojunkyu 31. Oktober 1991 [1]
(6210) Hyunseop 14. Januar 1991 [1]
(8493) Yachibozu 30. Januar 1990 [1]
(8824) Genta 18. Januar 1988 [1]
(11873) 1989 WS2 30. November 1989 [1]
(15718) 1990 BB2 30. Januar 1990 [1]
(19983) 1990 DW 18. Februar 1990 [1]
(21036) 1990 BA2 30. Januar 1990 [1]
(23448) 1988 BG 18. Januar 1988 [1]
(29144) 1988 FB 16. März 1988 [1]
(37586) 1991 BP2 23. Januar 1991 [1]

Masanori Matsuyama (jap. 松山 正則, Matsuyama Masanori; * 1950) ist ein japanischer Amateurastronom und Asteroidenentdecker.

Er entdeckte von 1988 bis 1991 zusammen mit Kazuo Watanabe an der Sternwarte in Kushiro (IAU-Code 399) insgesamt 19 Asteroiden.[1]

Der Asteroid (4844) Matsuyama wurde nach ihm benannt.

Er ist verheiratet mit Yūko Matsuyama (* 1950), nach der er den Asteroiden (5291) Yuuko benannte.

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Minor Planet Discoverers