Mathias Kamprad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Niclas Achim Mathias Kamprad (* 1969 in Älmhult) ist ein schweizisch-schwedischer Manager.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mathias Kamprad ist der jüngste Sohn von Ingvar Kamprad und Margaretha Stennert. Er wuchs in Dänemark und der Schweiz auf. Seit seiner Jugend arbeitet er für IKEA, davon fünf Jahre bei IKEA in Schweden und vier Jahre in der Möbelfirma Habitat in Großbritannien.[1] Von 2004 bis 2008 war er Leiter der dänischen Tochtergesellschaft von IKEA.[2] Er war Mitglied im Verwaltungsrat und Vorstand der Inter Ikea Group und ist seit 2013 Präsident des Verwaltungsrates bei der Inter Ikea Holding.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ikea founder Ingvar Kamprad steps down as chairman, The Telegraph, 5. Juni 2013 (englischsprachig)
  2. Así es Mathias Kamprad: La desconocida vida de Mathias, el joven presidente de Ikea, El Mundo, 19. September 2014 (spanischsprachig)
  3. Schwedens Imperium: Die Ikea-Familie tickt erstaunlich französisch, Die Welt, 24. Juni 2013