Metailurini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Metailurini
Skelettrekonstruktion von Metailurus

Skelettrekonstruktion von Metailurus

Zeitliches Auftreten
Miozän (Tortonium) bis Mittelpleistozän
9.0 Mio. Jahre bis 126.000 Jahre
Fundorte
Systematik
Laurasiatheria
Carnivoramorpha
Raubtiere (Carnivora)
Katzenartige (Feloidea)
Katzen (Felidae)
Metailurini
Wissenschaftlicher Name
Metailurini
Turner & Antón, 1997

Die Metailurini sind eine Tribus ausgestorbener Katzen mit wenig verlängerten und leicht abgeflachten oberen Eckzähnen. Früher wurden sie den Säbelzahnkatzen zugeteilt, heute dagegen den felinen Katzen.[1] Gelegentlich werden sie als eigene Unterfamilie, Metailurinae vorgeschlagen.[2] Metailurine Katzen waren vom Miozän bis ins Pleistozän in Afrika, Eurasien und Nordamerika verbreitet.

Verbreitungsgebiet der Gattung Metailurus

Gattungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lars W. van den Hoek Ostende, Michael Morlo, Doris Nagel: Fossils explained 52 Majestic killers: the sabre-toothed cats. Blackwell Publishing Ltd, Geology Today, Vol. 22, No. 4, July–August 2006 online
  2. Alan Turner: The Big Cats and their fossil relatives. Columbia University Press, New York 1997, ISBN 0-231-10228-3, S. 60.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]