Michael Philipp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Michael Philipp (* 1970[1] in Gerbrunn) ist ein deutscher Koch.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michael Philipp lernte Koch bei Fritz Schilling in den Schweizer Stuben in Wertheim (zwei Michelinsterne).[2] Dort lernte er seine heutige Frau Heike kennen, die eine Ausbildung als Restaurantfachfrau und Sommelière absolvierte.[3]

1998 machte er sich selbstständig und erwarb in Sommerhausen ein 400 Jahre altes Patrizierhaus aus der Renaissance, das bereits der Vorbesitzer zu einem Sternelokal entwickelt hatte.[3] Hier eröffnete er das Restaurant Philipp, das seit dem Guide Michelin 2004 mit einem Stern ausgezeichnet wird.[4]

Michael Philipp beschreibt seinen Stil als französisch inspirierte, leichte saisonale Küche.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003: Ein Stern im Guide Michelin 2004 für das Restaurant Philipp
  • seit 2004: Mitglied bei Jeunes Restaurateur Deutschland

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Restaurant Philipp. In: yumpu.com. Abgerufen am 22. Juni 2022.
  2. a b Küche. In: restaurant-philipp.de
  3. a b Ein Stern über dem Patrizierhaus. In: mainpost.de
  4. Philipp. In: restaurant-ranglisten.de. Abgerufen am 22. Juni 2022.