Michael Zacharias

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael Modest Zacharias (* 1945) ist ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler und war von 1977 bis 2007 Professor an der Fachhochschule Worms. Er ist ein Halbbruder der Ehefrau des wegen Betrugs zu mehreren Jahren Haft verurteilten Bau-Unternehmers Jürgen Schneider.[1]

Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1974 promovierte Zacharias am Fachbereich „Rechts- und Wirtschaftswissenschaften“ der Technischen Hochschule Darmstadt zu dem Thema „Informationskonzepte in der staatlichen Forschungsplanung der BRD“. Von 1977 bis 2007 war Zacharias Professor der Fachhochschule Worms und als Leiter der Fachrichtung „Marketing und Vertrieb“ des Fachbereichs „European Business Management/Handelsmanagement“ tätig. In dieser Zeit veröffentlichte er drei Publikationen (darunter ein Tonträger), sowie eine Studie zu Direktvertrieb in den deutschsprachigen Ländern. Diese Studie ist heute nicht mehr verfügbar, soll aber die Einkommensverhältnisse von im Network-Marketing tätigen Personen untersucht haben. Behauptungen zu weiteren Studien zu Strukturvertrieben, in welchen Zacharias über die Wachstumsaussichten dieser Branche geschrieben haben soll, sind unwahr.

Er war Berater im Direktvertrieb des Network-Marketing und als solcher beim Aufbau und bei der Steuerung von Direktvertriebssystemen tätig. Er gründete die „Network-Academy“, eine Ausbildungseinrichtung für Unternehmen und für selbständige Berater bzw. Warenpräsentatoren im Network-Marketing. Ab 1996 ist er auch als Gutachter im Auftrag von Banken und Venture-Capital-Gesellschaften zur Evaluierung von Unternehmensgründungen und Marketingkonzepten tätig. Zacharias war Aufsichtsratsmitglied des Internetunternehmens Guideguide AG in Remagen ab 2000.[2] Das Unternehmen ging 2009 insolvent.[3]

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007 erhielt Zacharias den erstmals vergebenen Ehrenring des österreichischen Bundesgremiums Direktvertrieb. Der Ehrenring ist eine interne Ehrung unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heute schon an Morgen denken [Tonträger]
  • Direktvertrieb in Deutschland, Österreich und der Schweiz: Ein Branchenreport mit einer aktuellen Befragung von über 6600 Betriebspartnern, Meerbusch, H. P. Marketing, 2009
  • Network-Marketing: Beruf und Berufung, Augsburg: Ed.-Erfolg-Verl., 2008
  • Bildschirmtext im mittelständischen Grosshandel, München. Landesverb. d. Bayer. Gross- u. Aussenhandels, 1985
  • Informationskonzepte in der staatlichen Forschungsplanung der BRD, Darmstadt, Bläschke, 1974

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schneider: „Ich brauche Hilfe“. Focus, 15. Mai 1994, abgerufen am 3. März 2013.
  2. Guideguide holt Thomas Lange und Michael Zacharias in den Aufsichtsrat. horizont.net, 7. März 2000, abgerufen am 5. März 2013.
  3. Über uns. Tika Soft GmbH, abgerufen am 7. März 2013.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]