Mikerobenics

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mikerobenics
Mikerobenics 1994
Mikerobenics 1994
Allgemeine Informationen
Herkunft Stuttgart, Deutschland
Genre(s) Trance, Techno
Gründung 1994
Website www.mikerobenics.de

Mikerobenics war ein Techno-Projekt aus Stuttgart der Produzenten Mike S. und Ben E. Mettin.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mikerobenics[1] ist das Nachfolgeprojekt von Cybordelics. Der Name setzt sich zusammen aus den Namen der Produzenten Mike S. und Ben E. Mettin.

Im September 1994 erschien ihre Debütsingle Diadora / Julika auf dem Label Harthouse in Frankfurt. Julika wurde im Comes too late Mix ihre erfolgreichste Single. Nach dem Konkurs von Harthouse veröffentlichten sie ihre erste LP auf dem eigenen Label Suspect Records. 1996 wechselten sie zu dem Label Under Cover Music, wo sie mit zahlreichen Veröffentlichungen auf dem Sublabel Global Ambition bis 1997 erfolgreich waren.

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1995: Fooled by Dr. Cycle & Mrs. All (Suspect)
  • 1996: Das Was und das Wie (Global Ambition)

Singles und EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1994: Diadora (Harthouse)
  • 1994: Julika (Harthouse)
  • 1995: Julika Remixe ’95 (Mindstar/Musicman)
  • 1996: Replika (Global Ambition)
  • 1996: Replika Remixe (Global Ambition)
  • 1996: Julika Remixe ’96 (Mindstar/Musicman)
  • 1996: The Return of Julika (Pull the Strings)
  • 1996: The Cat and the Cannary (Global Ambition)
  • 1996: Schattenmund (Global Ambition)
  • 1996: Schattenmund Remixe (Global Ambition)
  • 1997: Die Weissagung / Prediction (Global Ambition)
  • 1997: Der Hexenritt / Witch Ride (Global Ambition)

Remixe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1994: DJ Khetama – Fremde Welten (Time unltd.)
  • 1995: Marco ZaffaranoHippodrama (MFS)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Artist Page bei Beatport.com