Mims (Rapper)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mims 2009

Mims (* 21. März 1981 in Washington Heights, Manhattan, New York; eigentlich Sean Mims) ist ein US-amerikanischer Rapper.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mims wurde als Sohn einer aus Jamaika eingewanderten Familie geboren. 2006 wurde er von dem Plattenlabel EMI/Capitol Records unter Vertrag genommen. Mit seiner Debütsingle This Is Why I'm Hot erreichte er im März 2007 die Spitze der US-amerikanischen Billboard-Charts. Sein erstes Album ist am 27. März 2007 erschienen, wurde allerdings wegen einer vom Rapper Bushido erwirkten Verfügung zeitweise aus dem Handel zurückgezogen und erscheint als Re-Release mit einer anderen Covergestaltung neu. Grund für die Verfügung war die Silhouette von Bushido, die auf Mims CD das "I" darstellte, im Original jedoch Bushidos „Deutschland gib mir ein Mic“ DVD ziert.[1]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2007 Music Is My Savior 4
(18 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. März 2007
2009 Guilt 53
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. April 2009

Mixtapes

  • 2007: The Future
  • 2008: More Than Meets the Eye
  • 2008: Crazy Shotta
  • 2011: Open Bars
  • 2012: Fuck Yo Feelings

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[2][3] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2007 This Is Why I'm Hot
Music Is My Savior
55
(9 Wo.)
75
(4 Wo.)
18
(8 Wo.)
1 3-fach-Platin
(23 Wo.)
Erstveröffentlichung: 23. Januar 2007
Like This
Music Is My Savior
82
(1 Wo.)
32 Gold
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 10. April 2007
2008 Move (If You Wanna)
Guilt
61 Gold
(13 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. Oktober 2008

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mitteilung auf mzee.com
  2. a b Chartquellen: DE CH UK US
  3. Auszeichnungen für Musikverkäufe: US