Mint 400

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Mint 400 ist ein Motocrossrennen für Motorräder und Buggys. Es findet seit 1968 auf einem 100-Meilen-Rundkurs in der Wüste um Las Vegas statt. Nach der Übernahme des Mint Hotels durch das Binion’s Horseshoe im Jahr 1988 konnte man sich nicht über die Details zur Fortführung des jährlichen Rennens einigen. Daher pausierte die Veranstaltung fast 20 Jahre von 1990 bis 2007 und findet seit 2008 wieder regelmäßig statt.[1] Das Mint 400 wurde vom ursprünglich Hotelier Del Webb gesponsert.

Berühmt ist das Rennen durch Hunter S. Thompsons Buch von 1971, auf dem der gleichnamige Film „Fear and Loathing in Las Vegas“ (deutsch „Angst und Schrecken in Las Vegas“) basiert.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geschichte des Mint 400 Las Vegas; Zugriff am 10. Januar 2018

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]