Miss Namibia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marelize Robberts, Miss Namibia 2008
Marichen Luiperth, Miss Namibia 2007

Miss Namibia ist ein jährlich stattfindender nationaler Schönheitswettbewerb in Namibia. Er wird seit 1980 ausgetragen. Bis 1989 wurde der Wettbewerb noch (unter gleichem Namen) im damals noch zu Südafrika gehörenden Südwestafrika ausgetragen.

Namibische Kandidatinnen nehmen unter anderem an der Miss World und Miss Universe und den dazugehörigen Auszeichnungen sowie Queen of Beauty, Face of Africa und Princess Africa teil.

Die Siegerinnen[Bearbeiten]

Jahr Name Anmerkung
1989 Emsie Esterhuizen
1990 Ronel Liebenberg
1991 Michelle McLean Miss Universe 1992, Top 5 Miss World 1991
1992 Anja Schroeder
1993 Barbara Kahatjipara Miss Universe Congeniality 1994
1994 keine Austragung des Wettbewerbs
1995 Patricia Burt
1996 Faghma Absalom
1997 Sheya Shipanga
1998 Retha Reinders
1999 Vaanda Katjuongua
2000 Mia de Klerk Face of Africa World 2000
2001 Michelle Heitha
2002 Ndapewa Alfons Top 10 Miss Universe 2003
2003 Petrina Thomas
2004 Adele Basson
2005 Leefa Shiikwa Miss Namibia 2005, Leefa Shiikwa wurde der Titel aberkannt, nachdem bekannt wurde, dass sie bei Teilnahme am Wettbewerb bereits verheiratet war. Dieses ist laut Wettbewerbsordnung nicht zulässig.[1]
2006 Anna Svetlana Nashandi Top 17 Miss World 2006, Top 24 Miss World Sports 2006
2007 Marichen Luiperth
2008 Marelize Robberts Top 32 Miss World Top Model 2008
2009 Happie Ntelamo Top 20 Miss World Beach Beauty 2009
2010 Odile Gertze Top 25 Miss World 2010, Top 20 Miss World Talent 2010
2011[2] Luzaan van Wyk
2012 Tsakana Nkandih
2013 Paulina Malulu

Vor 1989[Bearbeiten]

Die nachstehenden Siegerinnen erhielt ebenfalls den Titel „Miss Namibia“ jedoch vor der Unabhängigkeit Namibias.

  • 1980: Bernice Tembo
  • 1981: Antoinette Knoetze
  • 1982: Desere Kotze
  • 1983: Astrid Klotzch
  • 1984: Peta Harley-Peters
  • 1985: Alice Pfeiffer
  • 1986: Jo-Rina Meyer
  • 1987: Bianca Pragt
  • 1988: Caroline du Preez

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Journal: May 2006, Critical Beauties. Abgerufen am 5. Oktober 2007. 
  2. The fairest of them all. The Namibia, 1. August 2011