Mongoose-V

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
QS-Informatik

Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Informatik eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Informatik auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich an der Diskussion! (+)

Der Mongoose-V ist ein gegen harte Strahlung geschützter Mikroprozessor, der für den Einsatz in Raumfahrzeugen entwickelt wurde. Er stellt eine auf 10–15 MHz erweiterte Version der MIPS-R3000-CPU dar.[1] Der von Synova entwickelte Mongoose-V wurde erstmals in dem Satelliten Earth Observing-1 eingesetzt.[2]

Technische Daten[Bearbeiten]

  • Taktfrequenz: 10 MHz (andere Version mit 5 MHz)
  • Anzahl Transistoren: 0,11 in Mio. bei 1,2 µm Strukturgröße
  • Datenbus: 32 Bit
  • Adressbus: 64 Bit
  • Direkt adressierbarer Speicher von 16 MiB
  • 10 ns Befehlszyklus
  • Dezimale, binäre und doppeltgenaue Arithmetik
  • 256-Pin-QF-Package

Aufbau[Bearbeiten]

Anschlussbelegung und Funktion[Bearbeiten]

Bezeichnung
(Symbol)
Pin Eing. (E), Ausg. (A) Funktion
A0 – A32, AH 223 – 256 A Adressbus höherwertige 32 Bit der Speicher- oder Portadresse
D0 – D31 3 – 34 E Datenbus
PEN_N 38 E Paritiy Enable

Signal 1:Um DP_0- DP_3 Pins zu aktivieren.

DP_0- DP_3 39 – 42 E Dataparitiy
STALL 50 A Stall
RD_N 120 A Read, Lesen (Low-aktiv)

0 → CPU hat den Datenbus freigegeben und erwartet Daten vom Speicher oder Eingabeport 0 ↑ 1 (steigende Flanke) → CPU übernimmt die Daten vom Datenbus

RT_N 121 A Read Transaction, Lesen (Low-aktiv)
WR_0N- WR_3N 123- 126 E Write Enable
WR 31 A Write, Schreiben (Low-aktiv)

0 → CPU zeigt an, dass gültige Daten auf dem Datenbus liegen

INTR INT_0- INT_5 44- 48 E Interrupt Request
INTMASK 49 E Interruptmask
INTA 11 A Interrupt Acknowledge, Unterbrechungsannahme

wird nach Annahme eines INTR anstelle von RD verwendet → aktivierung eines Interruptbausteines

RESET_N 36 E Reset Input, Rücksetz-Eingang

System Reset

SYSCLK 103 E Takteingang
VCC +5 V 40 Versorgungsspannung (+5 V)
VSS GND 20 Masse (0 V)

Register[Bearbeiten]

Der Mongoose-V verfügt über ein 32-Bit-Generalregister sowie ein 32-Bit-Spezialregister. Das Hi/Lo-Registerpaar wird benutzt um Operanden und Resultate an Multiplikator bzw. Teiler zu schicken.

Register
Reg Funktion / Bedeutung
r0  Hardwire Zero
r1  allg. Register (32 Bit)
r2  allg. Register (32 Bit)
...  allg. Register (32 Bit)
r31  allg. Register (32 Bit)
HI  Multiplikator und Teiler (32 Bit)
LO  Multiplikator und Teiler (32 Bit)
IC  Befehlszähler (64 Bit)
TAR  Rückwert-Adressspeicher (32 Bit)
EPR  Haltwert-Adressspeicher (32 Bit)
RIR  CPU-ID-Speicher (32 Bit)
D/C-ICR  Cache-Test-Bit und Breakpoint-Control-Bit (32 Bit)

Bisherige Verwendung[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Datenblatt nach Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatMongoose-V MIPS R3000 Rad-Hard Processor. In: Synova. 2008, abgerufen am 14.08.14 (englisch).
  2. Satelliteninfo Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatEarth Observing-1. In: NASA. 1996, abgerufen am 14.08.2014 (englisch).