Monogam Records

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Monogam Records war ein kleines unabhängiges Berliner Musiklabel, das Ende der 1970er Jahre von Michael Voigt und Elisabeth Recker gegründet wurde.

Labelgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Neue Deutsche Welle spielte das Label insofern eine entscheidende Rolle, als dass hier die Einstürzenden Neubauten, Mania D und Die Haut[1] ihre ersten Platten veröffentlichten. Diese und auch weitere der nur etwa zehn Tonträgerveröffentlichungen von Monogam Records waren in Burkhardt Seilers Plattenladen Zensor im Vertrieb.

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1980[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1981[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Monogam 006: V.A. - Monogam (Sampler) (LP)
  • Monogam 007: Die Unbekannten[2] - Casualities (12")

1982[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Monogam 008: Die Haut - Schnelles Leben (12")
  • Monogam 009:
  • Monogam 010:
  • Monogam 011: Die Unbekannten - Dangerous moonlight (12")

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. @1@2Vorlage:Toter Link/www.indiepedia.de(Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: Die Haut) , bei Indiepedia.de
  2. Die Unbekannten bei Discogs

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]