Moon Records

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo von Moon Records

Moon Records war ein US-amerikanisches Plattenlabel, das von der Rockabilly-Musikerin Cordell Jackson gegründet und geführt wurde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allen Page – Oh! Baby, 1957

Gründerin Cordell Jackson zog 1945 nach Memphis, Tennessee, wo sie 1947 Aufnahmegeräte der Firma „Kabakoff Radio & Appliance“ erstand, die sie vorerst aber nur für den privaten Gebrauch nutzte. Zudem machte sie bei Sam Phillips‘ Aufnahmestudio, dem Memphis Recording Service, erste eigene Demoaufnahmen.

1956 gründete sie dann auf Ratschlag von Chet Atkins ihr eigenes Label Moon Records. Die erste Veröffentlichung des kleinen Unternehmens war eine Platte von Jackson selbst – die Titel Rock and Roll Christmas und Beboppers‘ Christmas. Erst 1957 wurden weitere Veröffentlichungen von anderen Künstlern vertrieben, unter anderem von Johnny Tate, Barney Burcham und Allen Page, der den größten Teil der Moon-Veröffentlichungen ausmachte. In den nächsten vier Jahren nahm Jackson Rockabilly-, Rock-’n’-Roll- und Country-Musiker in ihrem eigenen kleinen Studio auf und veröffentlichte diese Aufnahmen in kleinen Stückzahlen. Das Label hatte nie einen nationalen Hit und war aktiv bis ungefähr 1960. Jackson hatte ihre Aufnahmegeräte ein Jahr zuvor an Stan Kesler für sein neues Studio verkauft. Weitere Künstler bei Moon waren Joe Wallace, Earl Patterson (nicht zu verwechseln mit Earl Peterson), Arno Pace und die Big Four.

1981 wurde in den USA von Moon Records eine LP mit Rockabilly- und Rock-’n’-Roll-Aufnahmen des Labels veröffentlicht. Bis 1983 veröffentlichte Jackson unter ihrem Label EPs mit den alten Aufnahmen aus den 1950er-Jahren. Jackson gilt in ihrer Tätigkeit als Managerin, Produzentin und A&R – wenn auch nur in einem kleinen Maße – als eine der ersten geschäftstätigen Frauen in der Musikindustrie. Sie starb 2004.

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Katalognummer Jahr Künstler Titel
1956 Cordell Jackson Rock and Roll Christmas
Beboppers' Christmas
1957 Barney Burcham I Fell
Chain of Broken Hearts
300 1957 Johnny Tate Keeping Your Memories
Kind and Gentle
301 1958 Allen Page Honeysuckle
High School Sweater
302 1958 Allen Page I Wish You Were Wishing
Dateless Night
303 1958 Allen Page Sugar Tree
She's The One That Got It
304 1959 Joe Wallace My Teenage Dream
Leopard Man
305 1959 Earl Patterson Nightmare Hop
Ready For Love
306 1959 The Big Four Outa Tune
All Keyed Up
307 1960 Allen Page Oh! Baby
I Wish You Were Wishing
308 Johnny Tate Bop With Me Baby
unbekannt

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]