Mopp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mopp, ca. 1940
Zwei Mopps in Aktion

Ein Mopp (Plural Mopps, Verbform moppen oder aufmoppen; in der Schweiz Flaumer) ist ein Gerät zur trockenen Reinigung glatter Fußböden, insbesondere zur Aufnahme von losem Staub und Fusseln.

Ein moderner Mopp besteht aus einer Grundplatte, deren abnehmbarer Textilbezug mit etwa 10 cm langen Fransen versehen ist. Die Grundplatte ist gelenkig an einem langen Stiel befestigt, so dass Staub auch unter Möbeln erreicht werden kann. Ihre Breite und damit auch die des Bezugs variiert dabei von wenigen Dezimetern für den privaten Einsatz bis zu weit mehr als einem Meter im gewerblichen Einsatz.

Der im Mopp gebundene Staub wird durch schnelles Drehen und Schwenken aus dem Mopp geschüttelt, oder der Mopp wird ausgebürstet. Der textile Überzug des Mopps kann aber auch gewaschen oder professionell gereinigt werden.

Vom trockenen Mopp zu unterscheiden ist der Wischmopp, der auch als „Französischer Mopp“ bekannt ist und die Arbeitsweise eines Mopps mit der nassen Fußbodenreinigung durch Schrubber und Feudel (Putzlappen) kombiniert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kategorie: Mopps – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Mopp – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen