Boggy Peak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Mount Obama)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Boggy Peak
Boggy Peak.JPG
Höhe 402 m
Lage Südwesten Antiguas
Gebirge Shekerley Mountains
Koordinaten 17° 2′ 41″ N, 61° 51′ 40″ WKoordinaten: 17° 2′ 41″ N, 61° 51′ 40″ W
Boggy Peak (Antigua und Barbuda)
Boggy Peak
Typ Vulkanrest
f6

Boggy Peak (2009 bis 2016: Mount Obama) ist der Rest eines Vulkankraters in den Shekerley Mountains und gleichzeitig der höchste Punkt des karibischen Inselstaates Antigua und Barbuda mit 402 Metern. Er liegt im Südwesten der Insel Antigua. Eine Besteigung des Gipfels ist nicht möglich, da die obere Region des Boggy Peak eine Sperrzone für eine Telekommunikationsstation ist. Vom Gipfel aus ist ein Blick auf die umliegenden Inseln Montserrat und Guadeloupe möglich.[1]

Umbenennung in Mount Obama[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In einer Pressemitteilung vom 5. November 2008 verkündete der Premierminister des Landes, Winston Baldwin Spencer, die Umbenennung von Boggy Peak in Mount Obama zu Ehren des US-Präsidenten Barack Obama. Die Umbenennung fand am 4. August 2009 statt.[2] 2016 benannte das Kabinett den Berg wieder in Boggy Peak um.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. New York Times: 36 Hours in Antigua
  2. Pressemitteilung zur Umbenennung vom 5. November 2008 (Memento vom 12. April 2009 im Internet Archive)
  3. Boggy Peak Could Become A Protected Area, Antigua News Room, 29. Mai 2019.