Murah

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Murah war eine ostindische Masseneinheit und galt als sogenanntes Reismaß in der britisch-ostindischen Präsidentschaft Bombay. Reis wurde vorwiegend als Sackware verkauft. Dieser Sack wog 76,2 Kilogramm und entsprach 6 Bombaymahnds.[1]

  • 1 Murah = 4 Candy = 25 Parahs = 500 Adowlies = 3750 Seers = 7500 Tipprees[2]
  • 1 Murah = 863 ¾ Pfund Avoirdupois = 391,788 Kilogramm
  • 1 Candy = 97,947 Kilogramm oder 881 Liter

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eduard Döring: Handbuch der Münz-, Wechsel-, Maß- und Gewichtskunde. Verlag J. Hölscher, Koblenz 1862, S. 140

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Leopold Carl Bleibtreu: Handbuch der Münz-, Maß- und Gewichtskunde und des Wechsel-Staatspapier-, Bank- und Aktienwesens europäischer und außereuropäischer Länder und Städte. Verlag von J. Engelhorn, Stuttgart 1863, S. 73
  2. Ludolph Schleier: Die Handelswissenschaft. Fest’sche Verlagsbuchhandlung, Leipzig 1848, S. 95