Musculus temporalis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Musculus temporalis
Gray382 muscle temporal.png
Ursprung
Fossa temporalis (Schläfe) und Fascia temporalis
Ansatz
Processus coronoideus des Unterkieferknochens
Funktion
Kieferschluss
Innervation
Nervus mandibularis (N. temporalis profundus)

Der Musculus temporalis (lat. für Schläfenmuskel) ist ein Skelettmuskel und gehört zur Gruppe der Kaumuskeln.

Funktion[Bearbeiten]

Der Musculus temporalis hebt den Unterkiefer an und schließt damit den Kiefer. Außerdem ziehen seine dorsalen (rückwärtigen) Fasern den Unterkiefer zurück und wirken damit antagonistisch zum Musculus pterygoideus lateralis. Die Innervation erfolgt durch die Nervi temporales profundi aus dem Nervus mandibularis, dem dritten Hauptast des Nervus trigeminus, also des 5. Hirnnervs.

Weitere Kaumuskeln[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]