Narkosearbeitsplatz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Narkosearbeitsplatz

Als Narkosearbeitsplatz oder Anästhesiearbeitsplatz wird die Gesamtheit der für die Durchführung von Narkosen benötigten Geräte und Materialien bezeichnet. Unverzichtbare Bestandteile direkt am Arbeitsplatz sind das Narkosegerät, ein EKG-Monitor, nichtinvasive Blutdruckmessung, Pulsoximetrie, Kapnometrie und Narkosegasmessung.

Kurzfristig verfügbar sollen eine EKG-Registrierung, ein Defibrillator, Temperatur-Monitoring, Notfall-Instrumentarium zum Atemwegsmanagement, Relaxometrie, ZVD-Messung, invasive arterielle Druckmessung, Infusions-/ Spritzenpumpen, Notfall-Labor und Wärmesysteme sein.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]