Natur-Aktien-Index

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Natur-Aktien-Index (NAI) ist ein ethisch-ökologisch ausgerichteter Aktienindex, der aus 30 weltweit ausgewählten, nach Ländern und Branchen gestreuten Aktienkursen gebildet wird. Die Marktkapitalisierung aller Werte im NAI liegt bei etwa 150 Milliarden US-Dollar.[1] Der NAI wurde am 1. April 1997 zunächst unter dem Namen NAX von der natur media GmbH ins Leben gerufen. Startwert war 1000 Punkte. Im Jahr 2003 wurde die Zahl der Titel von 20 auf 25, im Jahr 2007 auf 30 erhöht. Die Weiterentwicklung des NAI erfolgte durch die naturheilkundlich orientierte Krankenkasse Securvita in Hamburg. Berechnet wird der Index von der Solactive AG in Stuttgart.

Aufnahmeanforderungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um im NAI gelistet zu sein, müssen Unternehmen als Mindestanforderung

Indexzusammensetzung und Anlageausschuss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zusammensetzung des NAI wird nach festgelegten, veröffentlichten Kriterien[2] regelmäßig überprüft und gegebenenfalls geändert. Im Jahr 2004 fanden sechs Veränderungen statt, im Jahr 2005 und 2009 jeweils eine. In den Folgejahren 2010 und 2011 wurde die Zusammensetzung insgesamt nur einmal verändert; 2012 ein weiteres Mal. Das Jahr 2013 verzeichnete sechs neu aufgenommenen Unternehmen, und u. a. wurde die Kaffeehauskette Starbucks wegen unethischer Steuertricks aus dem Index geworfen. 2016 erfolgte die Aufnahme von Tesla Motors und Smith & Nephew, weil Solarworld und das Kaffeeunternehmen Keurig Green Mountain von der Börse gingen.[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Unternehmen im NAI bei [www.nai-index.de], abgerufen am 4. November 2019
  2. https://nai-index.de/seiten/kriterien_lang.html, abgerufen am 4. November 2019
  3. http://www.nai-index.de/seiten/firmen_zusammensetzung.html, abgerufen am 4. November 2019