Neandra brunnea

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neandra brunnea
Neandra brunnea

Neandra brunnea

Systematik
Ordnung: Käfer (Coleoptera)
Unterordnung: Polyphaga
Familie: Bockkäfer (Cerambycidae)
Unterfamilie: Parandrinae
Gattung: Neandra
Art: Neandra brunnea
Wissenschaftlicher Name
Neandra brunnea
(Fabricius, 1798)

Neandra brunnea (Synonym: Parandra brunnea) ist ein in Nordamerika verbreiteter Bockkäfer, der auch in Dresden vorkommt.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Art gehört innerhalb der Bockkäfer zur Unterfamilie Parandrinae, die für Bockkäfer untypisch aussieht. Der Körper ist ziemlich breit und abgeflacht, die Fühler sehr kurz, nur etwa die Hälfte der Gesamtkörperlänge erreichend. Der Käfer ist einfarbig kastanienbraun und wird 10 bis 24 Millimeter lang.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ostragehege und Dresdner Alberthafen, ostsüdost­wärts fotografiert
rechts der Bildmitte: Übigauer Allee

Neandra brunnea ist in Kanada und den USA weit verbreitet. Sie wurde als Neozoon seit 1916 in verschiedenen Parks im Stadtgebiet von Dresden gefunden. Nachdem es nach 1966 keine Drssdner Fundmeldungen mehr gab, konnte Gerhard Katschak die Art im August 2004 erneut nachweisen.[1] Dazu untersuchte er im westlich des Stadtkerns gelegenen Ostragehege den Lindenbestand entlang des Hafenwegs und wurde an der davon abzweigenden Übigauer Allee fündig, am Hafenbecken gab es zudem indirekte Nachweise. Im Großen Garten konnten bei flüchtiger Betrachtung keine geeigneten Entwicklungsstellen ausgemacht werden.[1]

Lebensweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Larve lebt in den unteren Stammbereichen und der Wurzelgegend von anbrüchigen Bäumen, insbesondere Linden. Die Entwicklung dauert zwei bis drei Jahre. Der Käfer wird erst in der Dämmerung aktiv und ist von Ende Mai bis Mitte September zu finden.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bernhard Klausnitzer, Friedrich Sander: Die Bockkäfer Mitteleuropas. Die Neue Brehm-Bücherei 499. A. Ziemsen Verlag, DDR Wittenberg Lutherstadt, 1981, ISSN 0138-1423
  • Adolf Horion: Faunistik der mitteleuropäischen Käfer, Band XII: Cerambycidae – Bockkäfer. Überlingen, 1974

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Gerhard Katschak: Anmerkungen zum heutigen Vorkommen von Parandra brunnea (F.) (Coleoptera, Cerambycidae) im Stadtgebiet von Dresden. In: Mitteilungen der Arbeitsgemeinschaft Rheinischer Koleopterologen, Bonn, 14(2004), S. 9–13.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Neandra brunnea – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien