neo (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
neo
Gründung: 1998
Genre: Elektronik
Website: http://www.neo.hu
Gründungsmitglieder
Mátyás Milkovics
Márk Moldvai
Aktuelle Mitglieder
Mátyás Milkovics
Enikő Hodosi
Péter Kőváry
Gergő Szőcs
Tourmusiker
Gesang: Krisztián Szűcs
Gitarre: Zsolt Ábrahám
Schlagzeug: Dániel Jékely

neo ist eine ungarische Elektronik-Formation.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

neo wurde im Herbst 1998 von Mátyás Milkovics und Márk Moldvai gegründet. Ihre erste Single, The Pink Panther Theme, wurde bereits in über 20 Ländern veröffentlicht. Nach den beiden Alben Eklektogram und Lo-Tech Man, Hi-Tech World tourten die beiden – unterstützt von drei Tourmusikern – durch ihre Heimat.

Bekanntheit in Deutschland erlangte die Band insbesondere durch den Film Kontroll, dessen Soundtrack von ihnen beigesteuert wurde.

Anfang 2004 gingen Milkovics und Moldvai getrennte Wege; Milkovics formierte mit den Neuzugängen Enikő Hodosi, Péter Kőváry und Gergő Szőcs neo neu. Bereits für 2005 war das vierte Album geplant. Die Single daraus, Record Straight, erschien jedoch erst am 6. Juli 2006.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Soundtrack zum Film "Kontroll" gewann mehrere Auszeichnungen, darunter den Mozart Prize of the 7th Art des Aubagne International Film Festival 2004.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eklektogram (1999)
  • Lo-Tech Man, Hi-Tech World (2002)
  • Kontroll (2005), Soundtrack zum Film
  • Maps For A Voyage (2006)
  • Six Pixels (EP, 2010)
  • The Picture (2011)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The Pink Panther Theme (1998)
  • Persuaders (1999)
  • Aiiaiiiyo (2000)
  • Diskhead (2002)
  • Everybody Come On (2003)
  • Kontroll / It's Over Now (2004)
  • Control (2005)
  • It's Over Now (2005)
  • Record Straight (2006)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]