Allgemeine Ersatzstromversorgung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Netzersatzanlage)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
komplett -- Quotengrote (D|B) 11:39, 20. Jul. 2016 (CEST)

Die allgemeine Ersatzstromversorgung, kurz AEV, ist eine Stromversorgung für ausgewählte Verbraucher oder Anlagenteile bei Ausfall der allgemeinen Stromversorgung. Die Weiterversorgung wird in diesem Fall von der AEV (z. B. Akkumulatoren/Batterien oder Notstromaggregaten) übernommen. Die Umschaltung erfolgt von Hand oder auch automatisch. Im Gegensatz zu einer USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung) ist ein kurzzeitiger Spannungsabfall möglich, der zur Folge hat, dass eine Glühlampe flackert oder der Computer abstürzt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]