Neuromorph

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Begriff neuromorph wurde in den späten 1980er Jahren von Carver Mead zur Beschreibung von Very-Large-Scale-Integration-Systemen, die analoge elektronische Schaltkreise, welche neurobiologischen Strukturen des Nervensystems ähneln, enthalten, geprägt. Heute wird der Ausdruck sowohl für analoge als auch digitale sowie gemischte analog-digitale VLSI-Systeme verwendet, welche Modelle neuronaler Systeme verwenden.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]