New Enhanced AT

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambig-dark.svg Dieser Artikel beschreibt den NEAT-Chipsatz. Weitere Bedeutungen von NEAT werden unter NEAT (Begriffsklärung) aufgeführt.
Ein Mainboard mit NEAT-Chipsatz für den Intel 80286

Der NEAT-Chipsatz (New Enhanced AT) wurde im August 1987 von Chips & Technologies angekündigt und war ab Ende 1987 zuerst für den 80286 und später auch den 80386SX verfügbar. Die vormals übliche Mainboard-Konfiguration mittels Jumpern wurde weitestgehend durch eine Softwarekonfiguration über das BIOS abgelöst. Mit diesem Chipsatz war es auf dem i80286 möglich, ohne EMS-Karte bis zu 8 Megabyte EMS-Speicher auf diesem Prozessor zu verwenden. Der Chipsatz zeichnete sich neben dem dank Bank-Interleaving hohen Speicherdurchsatz durch ein in seinem Umfang bis dato unbekanntes UMB-Speichermanagement aus, welches im Gegensatz zur MMU der 80386 (und insbesondere zur 386SX-Bauvariante) den Prozessor nicht ausbremste.