Nick Moore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nick Moore ist ein britischer Filmregisseur und Filmeditor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moore begann seine Laufbahn in den frühen 1980er Jahren zunächst als Schnittassistent. Seit Mitte der 1990er Jahre ist er als eigenständiger Editor tätig.

2008 führte er in der Teenager-Komödie Wild Child Regie[1] und inszenierte damit seinen ersten Spielfilm. Zwei weitere Regiearbeiten folgten. Seine Arbeiten im Bereich Filmschnitt waren unter anderem Ganz oder gar nicht (1997), für den er einen British Academy Film Award in der Kategorie Bester Schnitt bekam und About a Boy oder: Der Tag der toten Ente, für den er einen American Cinema Editors in der Kategorie Bester Filmschnitt – Komödie oder Musical erhielt.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Filmeditor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Regisseur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: A Good Day for Ted Schmetterling (Kurzfilm)
  • 2008: Wild Child
  • 2011: Henry der Schreckliche (Horrid Henry: The Movie)
  • 2014: Pudsey the Dog: The Movie

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wild Child: cast and crew. In: Working Title Films. Abgerufen am 3. Juli 2011.