Nightmare (französische Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nightmare
Logonightmare.png

Nightmare bei der W:O:A Roadshow in Hamburg, 2014
Nightmare bei der W:O:A Roadshow in Hamburg, 2014
Allgemeine Informationen
Genre(s) Metal
Gründung 1979, 1999
Auflösung 1988
Website www.nightmare-metal.com
Aktuelle Besetzung
Alex Hilbert
David Amore
Gesang, früher Schlagzeug
Jo Amore
Gitarre
Franck Milleliri
Bass, Gesang
Yves Campion
Ehemalige Mitglieder
Gesang
Jean-Marie Boix
Gitarre
Jean Strippoli
Gitarre
Nicolas De Dominicis
Keyboard
Stéphane Rabilloud

Nightmare ist eine französische Metal-Band.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band entstand bereits 1979, aber erst ihr Auftritt im März 1983 als Vorgruppe von Def Leppard (Pyromania Tour) in Grenoble öffnete die Türen zu den Musikproduzenten.

Das Album Power of the Universe ist nach dem Wechsel von Ebony Records nach Dream Records nicht erschienen, aufgrund des Zusammenbruches von Dream Records und vertraglichen Schwierigkeiten. Im Jahr 1988 trennte sich die Band.

Jo Amore war als Sänger bei der Band Temple und wollte nach seiner Rückkehr zu Nightmare nicht als Schlagzeuger weitermachen, so wurde er Sänger. Jean-Marc Boix verstarb am 9. April 1999 an einem Gehirntumor.

1999 hat sich die Band wieder zusammengefunden und gab am 30. Oktober 1999 eine Reunionshow in Grenoble. Die beiden ersten Alben wurden erweitert und neu aufgelegt. Beim Wacken Open Air Festival im Jahr 2000 hatten sie einen großen Auftritt. Weitere Wacken-Auftritte folgten 2010 und 2014.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1984: Waiting for the Twilight (Re-Released 1999)
  • 1985: Power of the Universe (Re-Released 1999)
  • 1999: Astral Deliverance
  • 2000: DeLIVErance
  • 2001: Cosmovision
  • 2003: Silent Room
  • 2005: The Dominion Gate
  • 2007: Genetic Disorder
  • 2009: Insurrection
  • 2011: One Night of Insurrection (CD + DVD)
  • 2012: The Burden Of God (AFM-Records)
  • 2014: The Aftermath (AFM-Records)

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nightmare – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien