Nihad Siris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nihad Siris arabisch نهاد سيريس (* 1950 in Aleppo, Syrien) ist ein syrischer Autor, der seit 2012 im Exil lebt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nihad Siris wurde 1950 in der syrischen Stadt Aleppo (Halab) geboren. Er studierte Ingenieurswissenschaften in Sofia (Bulgarien) und war zunächst Bauingenieur. Seit 1987 schreibt er regelmäßig Erzählungen, Theaterstücke, Drehbücher und historische Romane. Nach der Veröffentlichung seiner ersten Romane, die in der Stadt Aleppo spielen und sich mit dem Leben der dortigen Mittelklasse befassen, aber auch politische, historische und soziale Themen behandeln, galt er bald als Vertreter des Realismus.

Er hat bislang sieben Romane und mehrere Theaterstücke geschrieben, TV Dramaserien und kurze Serien für Kinder. Sein Roman 'Die Nordwinde' (bislang nur im arabischen Original erhältlich), der im 1. Weltkrieg spielt und vom damaligen Aufblühen des syrischen Nationalbewusstseins handelt, wurde von der Literaturkritik als einer der wichtigsten historischen Romane Syriens bezeichnet.

Siris wurde außerdem bekannt für seine Fernsehdramen, insbesondere durch die weitverbreitete TV-Serie 'Khan al Harir' (Der Seidenmarkt), die in der Zeit der politischen Umbrüche der 1950er und 1960er spielt, und in dem die Stadt Aleppo, ihre Kultur und ihr Dialekt, das erste Mal in einem syrischen Fernsehdrama dargestellt wurden. Sein Buch 'Al Samt Wal Sakhab' (Die Stille und der Lärm), wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und ist in deutscher Übersetzung unter dem Titel 'Ali Hassans Intrige' erschienen.

Siris verließ Syrien Anfang 2012 und ging zunächst nach Ägypten; derzeit lebt er in Deutschland.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nihad Siris gewann den English Pen Award for Writing in Translation für The Silence and the Roar (November 2012).

Er ist Träger des Coburger Rückert-Preises, den er für seinen Roman Ali Hassans Intrige erhielt (Juni 2013).

Im November 2013 wurde The Silence and the Roar vom US-Magazin Publisher's Weekly unter den Top-10-Büchern 2013 gelistet.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romane
  • Al-Saratan (Der Krebs), 1987
  • Riyah Al Shimal (Die Nordwinde, Der kleine Markt 1989, The North Winds-1917,1993)
  • Al-Komedia al-Fallahiya (Die pastorale Komödie), 1990
  • Halet Shagaff (Ein Fall von Leidenschaft), Beirut 1998; dt. Übersetzung in Arbeit
  • Al Samt Wa Al Sakhab, Beirut 2004; auf deutsch erschienen unter dem Titel 'Ali Hassans Intrige', Basel 2008
  • Khan Al-Harir (Der Seidenmarkt), 2005

The Silence and the Roar/Ali Hassans Intrige ist Sirees' einziger in Übersetzung erschienener Roman. Er wurde aus dem Arabischen in folgende Sprachen übersetzt: Englisch (britische und US-amerikanische Ausgaben), Französisch, Deutsch, Niederländisch, Italienisch, Türkisch und Tschechisch.

Theaterstück
  • Bait Al Alaab (Das Haus der Spiele), 1997. Aufgeführt u. a. beim Al-Kheraffi Theater Festival in Kuwait, 2005; in englischer Übersetzung von der Brown/Trinity Consortium Acting Company, Brown University, USA, im März 2013
TV-Dramaserien
  • Khan al-Harir (Der Seidenmarkt) Teil I 1996 und Teil II 1998 - ausgestrahlt in allen Ländern des Nahen Ostens (wo noch heute Wiederholungen gezeigt werden), und mit Untertiteln ausgestrahlt in Iran und Australien
  • Al-Thuraya, 1997
  • Al Khait Al Abiadh (Der erste Schimmer der Morgenröte), 2004
  • Al Malak Al Abiyedh (Das Leben des Khalil Gibran), 2008
TV-Dramen für Kinder
  • Al-Lughz (Das Puzzle), 1994
  • Qadiyat Tammam (Tammams Fall), 1999

Veröffentlichungen in deutscher Sprache[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ali Hassans Intrige. Roman aus Syrien. Aus dem Arabischen von Regina Karachouli, Lenos Verlag, Basel 2008.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]