Nivellierung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nivellieren und Nivellierung (im allgemeinen Sprachgebrauch: gleichmachen, glätten, auf das gleiche Niveau bringen, Unterschiede beseitigen) stehen für:

  • Einrichten einer Waage in ihre Bezugslage mit der Libelle, siehe Libelle (Messtechnik)
  • Nivellement, ein Höhenmessverfahren
  • das Herstellen ebener Flächen durch Nivellierung (Bauwesen)
  • Umverteilung zum Ausgleich sozialer Unterschiede
  • Glätten ungleichmäßiger Wirtschaftslage, siehe Nivellierung (Betriebswirtschaftslehre).
  • Nivellieren der Spee'schen Kurve (Spee-Kurve, sagittale Okklusionsebene) in der Kieferorthopädie.
  • Relatives Nivellieren: nach Mahler[1] und Betreut vom Unternehmen TSS Technical Social Skills[2] welches über dieses Verfahren folgendes aussagt[3]: „Hier handelt es sich um ein automatisiertes Verfahren zum wirtschaftlichen, kraftsparenden und einfachen lokalen Nivellieren von begehbaren Oberflächen wie beim Garten ebnen oder Rasen nivellieren. Anwender sollen ohne spezielles Know-How in der Lage sein Flächen einzuebnen und zu nivellieren. Die Nivellierung soll dabei durch das Aufbringen von Material erfolgen. Somit werden, durch das Aufbringen und Verdichten von Schüttmaterial, Mulden zu ebenen Flächen.“ und „Die Nivellierung ist relativ zum Ist-Flächenprofil. Im Gegensatz zu einem Fixpunkt bezogenem Nivelliervorgang müssen keine vorhergehenden Vermessungen eines Fixpunktes und die Erstellung einer Referenz-Ebene erfolgen.“ Aus der Patentschrift lassen sich folgende Erläuterung auslesen[1]: „[…] Verfahren geschaffen, das geeignet ist eine Fläche durch lokal begrenzte Bearbeitung von Teilflächen zu nivellieren. Dabei erfordert das Verfahren keine globalen Höhendaten, […] Insbesondere entspricht eine zu nivellierende Teilfläche einem Bruchteil der Grundfläche des Nivelliergerätes. Erfindungsgemäß erfolgt eine lokale Schüttmengenzuführung auf die zu nivellierende Fläche. […] An die Oberflächenstruktur von Außenanlagen im Garten- oder Landschaftsbau […] werden häufig lokale Anforderungen wie eine bestimmte lokale Rauigkeit […] sowie globale Anforderungen wie ein bestimmtes Gefälle […] gestellt.“

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Erfinder: Michael Mahler: Verfahren und Nivelliergerät zum relativen und lokalen Nivellieren von begehbaren Flächen, insbesondere von Außenanlagen im Garten- oder Landschaftsbau. DE102016115333.8, 2016.
  2. TSS Technical Social Skills, Kerstin und Dr. Michael Mahler GbR. Abgerufen am 3. Januar 2019.
  3. Garten ebnen, Rasen nivellieren, Flächen begradigen. Abgerufen am 3. Januar 2019.
 Wiktionary: nivellieren – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen