Nugaal (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nugaal
Nogal
Satellitenaufnahme, auf der sich das Nugaal-Tal hell von seiner Umgebung abhebt

Satellitenaufnahme, auf der sich das Nugaal-Tal hell von seiner Umgebung abhebt

Daten
Lage Somaliland und Puntland
Flusssystem Nugaal
Quelle in der Region Sool
8° 11′ 3″ N, 49° 29′ 0″ O
Mündung bei Eyl in den Indischen OzeanKoordinaten: 7° 57′ 39″ N, 49° 50′ 54″ O
7° 57′ 39″ N, 49° 50′ 54″ O

Der Nugaal oder Nogal ist ein saisonal wasserführender Fluss im Nordosten Somalias (bzw. Somaliland und Puntland), der in den Indischen Ozean mündet.

Der Nugaal entspringt in der Region Sool und durchquert dann in west-östlicher Richtung die nach ihm benannte Region Nugaal, wo er bei Eyl in den Ozean mündet. Er wird von zahlreichen kleineren Wasserläufen gespeist und füllt sich jeweils für kurze Zeit nach den Gu-Regenfällen von April bis Juni.

Das Einzugsgebiet des Nugaal wird Nugaal- oder auch Nugaaleed-Tal (Somali: Dooxo Nugaaleed) genannt. Neben dem Nugaal fließt der Dheere als zweiter größerer Fluss durch das Tal. In der Trockenzeit bleiben in den Flussbetten einige ganzjährig bestehende Wasserstellen, die von den mehrheitlich nomadisch lebenden Bewohnern der Region aufgesucht werden. Beidseits des Tales erheben sich hohe Plateaus.

Das Nugaal-Tal gehört auch zu den Gebieten Somalias, in denen Erdölvorkommen vermutet werden.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]