Cedric Parkin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von OM C. Parkin)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
OM C. Parkin (2010)

C. Parkin (auch OM C. Parkin, bürgerlich Cedric Parkin) (* 1962 in Hamburg) ist Advaita-Lehrer, Mystiker, Philosoph und Buchautor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cedrik Parkin studierte Psychologie, brach das Studium aber nach 3 Jahren ab. Er beschäftigte sich dann intensiv mit der spirituellen Tradition des Sufismus und dem Enneagramm als Spiegel der menschlichen Psyche.

1990 erlitt er mit 27 Jahren einen schweren Autounfall und lag zwei Tage im Koma. Er berichtet über eine Todeserfahrung, die ihn und sein Leben verwandelte. Kurz nach dem Unfall begegnete er seiner spirituellen Lehrerin Gangaji, die ihm half, seine Todeserfahrung, die die alltägliche Erfahrungswelt sprengte, zu verarbeiten. Sie schickte ihn zu ihrem Lehrer H. W. L. Poonja, der ihm den spirituellen Namen OM gab und ein direkter Schüler von Ramana Maharshi war.[1] Parkin schreibt seither Bücher und leitet spirituelle Veranstaltungen (Darshan genannt), in denen er Menschen bei ihrer Suche nach Wahrheit und Selbsterkenntnis begleitet. Er ist Initiator der Stiftung Gut Saunstorf in der Nähe von Wismar als Mysterienschule, Seminarhaus und modernes Kloster.[2]

C. Parkins spirituelle Lehre, von ihm auch als Innere Wissenschaft bezeichnet, gründet sich einerseits auf die östliche Advaita-Tradition (Lehre der Nicht-Dualität, bekanntester Vertreter: Ramana Maharshi), bedient sich andererseits aber auch westlicher Erfahrungswege (z. B. Christliche Mystik, Georges I. Gurdjieff Der Vierte Weg) und psychologisch-wissenschaftlicher Methoden. Ihr Ziel ist Selbsterkenntnis durch Innere Arbeit und darüber hinaus Erkenntnis der wahren Natur des Menschen.

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Geburt des Löwen – Dialoge zur Selbsterforschung. Lüchow, 1998, ISBN 3-925898-89-1.
    • Taschenbuchausgabe: Goldmann Arkana, München 2006, ISBN 3-442-21742-3.
    • Englische Ausgabe: The Birth of the Lion – Dialogues of Self-Inquiry. advaitaMedia, 2003.
    • Spanische Ausgabe: El Nacimiento del León – Diálogos de Auto-Indagación. advaitaMedia, 2009.
    • Französische Ausgabe: La Naissance du Lion - Dialogues pour la Recherche du Soi. advaitaMedia, 2011.
  • Auge in Auge mit dir Selbst – Gespräche im Sein. advaitaMedia, 2003, ISBN 3-936718-01-6.
  • Donnerschlag und Tempelstille – Unterweisungen eines modernen Zen-Lehrers für jeden Tag des Jahres. advaitaMedia, J.Kamphausen 2004, ISBN 3-936718-08-3.
  • TOD - OM C. Parkin live. Hör-Buch I, advaitaMedia, J.Kamphausen 2004, mit CD (60 Min.), ISBN 3-936718-05-9.
  • Gott und Teufel - OM C. Parkin live. Hör-Buch II, advaitaMedia, 2004, mit CD (60 Min.), ISBN 3-936718-07-5.
  • Mysterienschule - Schule für innere Transformation. advaitaMedia, 2008, ISBN 978-3-936718-10-2.
  • mit Ramana Maharshi und Willigis Jäger: Wege der Stille – Reihe Advaita Band 1. advaitaMedia, 2008, ISBN 978-3-936718-12-6.
  • Die romantische Liebe - OM C. Parkin live. Hör-Buch III, advaitaMedia, 2009, mit Doppel-CD (100 Min.), ISBN 978-3-936718-13-3.
  • mit Lee Lozowick und Andrew Cohen: Stirb und Werde. Die Kraft des Neubeginns – Reihe Advaita Band 2. advaitaMedia, 2010, ISBN 978-3-936718-20-1.
  • Intelligenz des Erwachens - Die spirituelle Neugeburt des Menschen. advaitaMedia, 2010, ISBN 978-3-936718-19-5.
  • mit Annette Kaiser und Barry Long: Gelebte Spiritualität - Wege der Annäherung. Reihe advaita Band 3, advaitaMedia, 2012, ISBN 978-3-936718-25-6.
  • Glück und Leiden. advaitaMedia, 2013, mit CD (70 Min.), ISBN 978-3-936718-27-0.
  • Angst - Die Flucht aus der Wirklichkeit. - die drei emotionalen Grundkräfte des Enneagramms der Charakterfixierungen Band 1, advaitaMedia, 2015, ISBN 978-3-936718-35-5

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Parkin, Die Geburt des Löwen, Teil 1
  2. https://www.kloster-saunstorf.de/de/ewige-philosophie/innere-schule/innere-schule

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]