Olšina (Teich)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olšina (Teich)
Geographische Lage Böhmerwald bei Polná na Šumavě (Tschechien)
Zuflüsse Olšina, Mokrá
Abfluss Olšina
Daten
Koordinaten 48° 47′ 1″ N, 14° 6′ 15″ OKoordinaten: 48° 47′ 1″ N, 14° 6′ 15″ O
Olšina (Teich) (Tschechien)
Olšina (Teich)
Höhe über Meeresspiegel 731 m n.m.
Fläche 1,38 km²f5

Der Teich Olšina (deutsch Langenbrucker Teich) befindet sich in der Nähe der Ortschaften Olšina und Hodňov, etwa fünf Kilometer nordöstlich von Horní Planá auf dem Gebiet der Gemeinde Polná na Šumavě in Tschechien.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angelegt wurde er wahrscheinlich zu Beginn des 15. Jahrhunderts, seine ersten schriftlichen Erwähnung stammt aus dem Jahre 1458. Vom 16. Jahrhundert an gehörte er zum Besitz des Klosters Zlatá Koruna. Nach der Aufhebung des Klosters fiel er der Herrschaft Krumau zu. Der Teich hat ein Ausmaß von 138 Hektar und befindet sich auf einer Seehöhe von 731 m n.m. Er wird von der Olšina (Olschbach) gespeist und gehört zu den höchstgelegenen Teichen in Böhmen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Franz Fink: "Langenbruck im Böhmerwald", Dokumentation vom Arbeitskreis Langenbruck, 1986