Old South Meeting House

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Old South Meeting House
National Register of Historic Places
National Historic Landmark
Das Old South Meeting House 1968

Das Old South Meeting House 1968

Old South Meeting House (Massachusetts)
Paris plan pointer b jms.svg
Lage Boston
Koordinaten 42° 21′ 25″ N, 71° 3′ 31″ WKoordinaten: 42° 21′ 25″ N, 71° 3′ 31″ W
Erbaut 1729
Architekt Robert Twelves
Baustil Georgianisch
NRHP-Nummer 66000778
Daten
Ins NRHP aufgenommen 15. Oktober 1966
Als NHL deklariert 9. Oktober 1960
Das Old South Meeting House in Boston

Das Old South Meeting House in Boston, Massachusetts, USA, war der Schauplatz der öffentlichen Debatte, die letztlich zur Boston Tea Party am 16. Dezember 1773 führte. Zu dieser Zeit war die 1729 erbaute Kirche eines der größten Gebäude Bostons und diente als Versammlungsort. Nachdem der Bau bei dem Großbrand Bostons 1872 beinahe zerstört worden war, baute die Kongregation eine neue Kirche am Copley Square, die sie bis heute nutzt. Das Old South Meeting House ist heute ein Museum und wichtige Station auf dem Freedom Trail, der die den Amerikanischen Unabhängigkeitskampf betreffenden historischen Stätten verbindet.

Das Old South Meeting House befindet sich an der Kreuzung von Washington und Milk Street, der Eintritt ist gebührenpflichtig. Es wurde am 15. Oktober 1966 in das National Register of Historic Places aufgenommen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]