Old West Church (Massachusetts)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Old West Church
National Register of Historic Places
National Historic Landmark
Historic District Contributing Property
Die Old West Church

Die Old West Church

Old West Church (Massachusetts) (Massachusetts)
Paris plan pointer b jms.svg
Lage Boston, Massachusetts, Vereinigte Staaten
Koordinaten 42° 21′ 41″ N, 71° 3′ 51″ WKoordinaten: 42° 21′ 41″ N, 71° 3′ 51″ W
Erbaut 1806
Architekt Asher Benjamin
Baustil Federal Style
NRHP-Nummer 70000691
Daten
Ins NRHP aufgenommen 30. Dezember 1970
Als NHL deklariert 30. Dezember 1970
Als CP deklariert 15. Oktober 1966

Die Old West Church ist ein historisches Kirchengebäude im Bostoner West End im Bundesstaat Massachusetts der Vereinigten Staaten. Sie steht an der Adresse 131 Cambridge Street und wurde 1806 nach Entwürfen des Architekten Asher Benjamin errichtet. Die Parole „no taxation without representation“ wurde in dieser Kirche zum ersten Mal skandiert.[1] Das Bauwerk wurde am 30. Dezember 1970 als National Historic Landmark in das National Register of Historic Places eingetragen.[2] Zudem ist die Kirche seit 1966 Contributing Property des Beacon Hill Historic District.

Vorgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Kirche wurde an dieser Stelle bereits im Jahr 1737 erbaut und bestand zunächst aus Holz. Sie wurde durch britische Truppen während ihrer Belagerung der Stadt kurz vor der Amerikanischen Revolution als Kaserne genutzt. Das Gebäude wurde niedergerissen, als die Briten den Verdacht hatten, dass amerikanische Kolonisten von ihrem Turm aus Signale nach Cambridge sandten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die in der Kirche gehaltenen Predigten spielten in der US-amerikanischen Geschichte eine wesentliche Rolle. So prägte Jonathan Mayhew, der zweite kongregationalistische Pastor der Kirche, den Ausdruck „no taxation without representation“ im Rahmen einer Predigt, die aus theologischer Sicht als radikal angesehen wurde. Sie wird von einigen unitarischen Theologen als Vorläufer der Rede von William Ellery Channing angesehen, in der er seine antitrinitarischen Ansichten darstellte. Im frühen 19. Jahrhundert waren bereits neun der ursprünglich 13 orthodoxen kongregationalistischen Kirchen in Boston zum Unitarismus konvertiert.

Die Old West Church gehörte lange Jahre zur kongregationalistischen Kirche und war von 1894 bis 1896 eine Zweigstelle der Boston Public Library. Seit 1964 ist das Gebäude im Besitz der methodistischen Kirche.

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche hat ähnlich dem von Asher Benjamin 1804 entworfenen Charles Street Meeting House einen von einer Kuppel gekrönten 3½-stöckigen Eingangsturm. Vier flache Pilaster aus Backstein, jeweils zwei Stockwerke hoch und mit weißem Holz umrahmt, trennen die drei Eingangstüren voneinander, über denen je ein Fenster angeordnet ist. Die dritte Etage des Turmes ist mit Pilastern in dorischer Ordnung verziert. Auf der abschließenden halbhohen Etage unterhalb der Kuppel sind auf jeder Seite des Turmes jeweils mit einem modellierten Vorhang verzierte Uhren angebracht. In der rückwärtigen Wand wurde das ursprüngliche zentrale Fenster zur Kanzel zugemauert.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Old West Church (Boston) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chris Beneke: The Critical Turn: Jonathan Mayhew, the British Empire, and the Idea of Resistance in Mid- Eighteenth-Century Boston. In: Massachusetts Historical Review. Bd. 10, 2008.
  2. Listing of National Historic Landmarks by State: Massachusetts. National Park Service, abgerufen am 13. Mai 2017